Corona mit 18 Jahren Long-Covid-Patientin in Kreischa auf langem Weg zurück ins Leben

Mediziner berichten, dass in den Kliniken immer jüngere Corona-Patienten liegen. Die 18 Jahre alte Schülerin Maxi weiß, was das bedeutet. Sie war an Covid-19 erkrankt. Zuerst hatte sie vor allem Atemprobleme, dann folgten weitere Beschwerden. "Es kamen Kreislaufprobleme dazu. Und dann fing es eines Tages an", erinnert sich Maxi. Ihre Beine klappten weg, sie konnte nicht mehr laufen. Ihre Leber war auch geschädigt.

Vorher war ich fit und selten krank. Das ist jetzt anders. Ich bin ein aktiver Mensch und hoffe, dass das wieder wird.

Maxi 18 Jahre Long-Covid-Patientin

Nach vielen Tagen Behandlung kämpft die junge Frau nun in einer Reha-Klinik in Kreischa darum, wieder gehen zu können.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 19. April 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen