Handwerkskunst Besserer Markenschutz für Glashütter Uhren rückt näher

Es ist kaum zu glauben, dass es das bisher nicht gab: Einen Markenschutz für Uhren aus Glashütte. Das soll sich nun ändern und die weltbekannte Uhrmachertradition vor Nachahmern schützen. "Made in Glashütte" darf dann nur noch auf Uhren stehen, die mindestens zu 50 Prozent in Glashütte und Umgebung gefertigt wurden.

hrmacher Tobias Hamann montiert am 05.12.2017 in der Ausstellung "Union Glashütte - 125 Jahre Deutsche Uhrmacherkunst" im Uhrenmuseum in Glashütte (Sachsen) eine Jubiläumsuhr
Mehrere Manufakturen stellen in Glashütte hochwertige Uhren her. Nun soll die Herkunft als Marke geschützt werden. Bildrechte: dpa

Die Uhrenherstellung in Glashütte könnte schon bald als Marke "Made in Glashütte" geschützt sein. Sachsens Justizministerin Katja Meier sagte MDR SACHSEN, Bund und Land hätten sich gemeinsam mit Unternehmen und Gemeinden über die Schutzbedingungen geeinigt. Die Grünen-Politikerin sagte: "So ist es uns gelungen, dass wir uns jetzt auf eine Regelung verständigen konnten, die wirklich auf eine breite Zustimmung von allen Beteiligten stößt." Nun sei das Bundesjustizministerium gefragt, bei der europäischen Kommission das notwendige Notifizierungsverfahren einzuleiten. Laut Meier wird das etwa drei Monate dauern.

50 Prozent der Wertschöpfung in Glashütte und Umgebung

Für die Uhrmacher und vor allem für die Uhrmachertradition ist das laut Meier ein wichtiger Punkt, "dass keine anderen Hersteller aus anderen Regionen auf ihre Uhren 'Glashütte' schreiben können".

Laut der sächsischen Justizministerin könnte die Verordnung Anfang des nächsten Jahres in Kraft treten. Sie sieht vor, dass 50 Prozent der Wertschöpfung in Glashütte sowie den Ortsteilen Bärenstein und Lauenstein und der Stadt Altenberg erzielt werden müssen, damit eine Uhr den Namen "Glashütte" tragen darf. Zuletzt war strittig, wie weit die Region um Glashütte zur Zone des Markenschutzes zählt. Dort arbeiten beispielsweise Zulieferer, die den Uhrmachern filigrane Teile fertigen.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus Dresden | 23. Juli 2021 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen

Kneipe, Galerie und Ausstellungsraum Kohlgarten in der Kohlgartenstrasse 51 im Leipziger Osten, aufgenommen am 14.09.2013. 2 min
Bildrechte: dpa