Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Konzentriert balancierte der Dresdner Student über den Abgrund. Bildrechte: Marko Förster

SportDresdner Seil-Akrobat stellt in Hohnstein Weltrekord auf

von MDR SACHSEN

Stand: 23. September 2022, 22:02 Uhr

Auf einem Seil zu balancieren ist bereits schwierig, wenn es nur wenige Zentimeter über dem Boden gespannt ist. Ein Dresdner Student überquerte am Freitag in 40 Meter Höhe ein Seil, das von anderen Menschen gehalten wurde. Er stellte damit einen Weltrekord auf.

In 40 Meter Höhe hat der Dresdner Seil-Akrobat Ruben Langer am Freitag einen Weltrekord auf dem Hochseil aufgestellt. In Hohnstein in der Sächsischen Schweiz balancierte der 27-Jährige rund 80 Meter über den Bärengarten unterhalb der Burg. Das Besondere: Beide Seilenden waren nicht wie sonst üblich an Felsen oder Bäumen befestigt, sondern wurden jeweils von 40 kräftigen Helferinnen und Helfern gehalten. Im Fachjargon spricht man deshalb von einer sogenannten Human Powered Highline.

Jeweils 40 Personen hielten auf beiden Seiten das Seil. Bildrechte: Marko Förster

Weiteres Seil schützt vor tödlichem Absturz

Der bisherige Rekord für einen solchen Drahtseilakt lag bei 70 Metern und wurde in den USA aufgestellt. Ein Risiko für sein Leben ging der angehende Bauingenieur zu keinem Zeitpunkt ein, da er mit einem weiteren Seil gesichert war. Bereits 2021 hatte Ruben Langer einen Rekord fürs Guinness Buch der Rekorde aufgestellt. Damals balancierte er über ein Hochseil über eine Strecke von 2,13 Kilometer, ohne dabei zu stürzen.

MDR (sth)

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 23. September 2022 | 19:00 Uhr