Umgestürzte Bäume weggeräumt Bad Schandau: Kirnitzschtalbahn fährt wieder

Die Kirnitzschtalbahn hat nach Angaben der Betreiber ihren Betrieb nach einem Zwischenfall am Sonntag wieder aufgenommen. Am Sonntagmorgen waren zwei Bäume auf die Oberleitung gestürzt und hatten die Strecke blockiert. Die Feuerwehr musste die Bäume zerlegen und abtransportieren. Dann wurde die Oberleitung repariert. Deshalb konnte die Überlandstraßenbahn bis Montag nicht fahren.

Seit 1898 den Launen der Natur getrotzt

Die Kirnitzschtalbahn pendelt halbstündlich von Bad Schandau durch das Kirnitzschtal bis zum Lichtenhainer Wasserfall und zurück. Seit 1898 bringt die elektrisch betriebene Kleinbahn Wanderer, Urlauber und Kurgäste acht Kilometer aus dem Elbtal in die Bergwelt der Sächsischen Schweiz. Die Bahn wird immer wieder einmal von den Launen der Natur ausgebremst - so haben Felsstürze, Schlammlawinen und Hochwasser den Bahnverkehr vorübergehend unterbrochen.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.08.2020 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Freital und Pirna

Rettungskräfte seilen sich mit einer Trage an einem Abhang ab 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bei Freital sind eine Frau und ein Mann in einen 40 Meter tiefen Abgrund gestürzt. Beide wurden schwer verletzt. Die Feuerwehr war mit Höhenrettern im Einsatz.

05.04.2021 | 14:45 Uhr

Mo 05.04.2021 14:29Uhr 01:06 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/freital-pirna/video-unfall-radfahrer-freital-hoehenrettung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen