Kletterunfall Mann stürzt am Schloss Sonnenstein in Pirna in die Tiefe

Rettungskräfte versorgen den Schwerverletzten am Fuße der Festungsanlage von Schloss Sonnenstein.
Rettungskräfte versorgen den Schwerverletzten am Fuße der Festungsanlage von Schloss Sonnenstein. Bildrechte: Daniel Förster

Ein schwerer Kletterunfall ist am Sonntagabend in Pirna am Schloss Sonnenstein passiert. Ein Mann war mit Kletterausrüstung an einer Mauer der Bastion hochgeklettert und aus rund zehn Metern Höhe abgestürzt. Seine beiden jugendlichen Begleiter riefen sofort den Rettungsdienst. Mitarbeiter vom DRK Pirna samt Notarzt versorgten den Verunglückten zunächst vor Ort. Er hatte sich durch den Sturz lebensbedrohlich verletzt. Später wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht.

Warum der Mann ausgerechnet die Schlossmauer erklimmen wollte, ist bislang unklar. Nach Aussage der Polizei habe es sich um eine Art "Dummer-Jungen-Streich" gehandelt.

Quelle: MDR/ma/df

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | in den Nachrichten | 14. Juni 2021 | 07:00 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen