Landwirtschaft Salbeiernte endet in Freital bei Dresden

Die heilende Wirkung von Salbei kommt unter anderem bei Heiserkeit, Halsschmerzen oder Verdauungsproblemen zur Anwendung. In Freital baut einer der größten Anbaubetriebe Europas seit vielen Jahren die Heilpflanze an.

Biene am Salbei
In Freital bei Dresden beginnt die Salbeiernte. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf

In Freital bei Dresden endet am Montag die Salbeiernte. Das teilten die Bombastus-Werke mit, ein Unternehmen zur Herstellung von Naturheilmitteln. Kurz vor der maschinellen Ernte musste noch einmal das Unkraut in Handarbeit entfernt werden. Die Witterung in diesem Jahr ließen das Unkraut, aber auch die Salbeipflanzen prächtig gedeihen, heißt es aus dem Unternehmen.

40 Hektar Anbaufläche

Seit mehr als 100 Jahren bauen die Bombastus-Werke in Freital Salbei an. Inzwischen ist die Fläche gut 40 Hektar groß. Bombastus gilt damit als der größte Anbaubetrieb in Europa, der Salbei mehrjährig kultiviert. Der Betrieb ist auch europaweit der einzige, der die Pflanze komplett, von der Wurzel bis zur Blüte, verarbeitet.

Hauptprodukt der Firma ist Tee. Außerdem stellt Bombastus kosmetische Erzeugnisse, ätherische Öle, Nahrungsergänzungsmittel, Schüssler Salze und Arzneimittel her.

Salbei 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR/jk/ma

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 20. September 2021 | 07:30 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen