Bauarbeiten Pirnas Südumfahrung wird deutlich teurer

Die Südumfahrung von Pirna wird deutlich teurer als geplant. Von 160 Millionen Euro Baukosten geht die bundeseigene Fernstraßengesellschaft Deges aus, berichtet die Sächsische Zeitung. Ursprünglich waren 97 Millionen Euro geplant gewesen. Die um zwei Drittel höheren Kosten wurden unter anderem mit gestiegenen Rohstoffpreisen und höheren Kosten wegen der Bauzeitverlängerungen und Materialknappheit begründet.

Zur Zeit ruhe die Arbeit komplett, weil die Bohrtechnologie überprüft werde, teilte der Bauherr mit. Die Südumfahrung soll die Innenstadt von Pirna vom Durchgangsverkehr entlasten. Auch ein aufwändiger Tunnelbau und eine Brücke über das Tal der Gottleuba gehören zur vier Kilometer langen Umfahrung. Die Deges plant die Freigabe im Jahr 2023.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 09. August 2021 | 06:00 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen