Ermittlungen Schwerer Bandendiebstahl in Großenhain: Mann in U-Haft

Zu dritt sollen die Täter in einen Supermarkt eingestiegen sein und 120.000 Euro Bargeld gestohlen haben. Ein Mann wurde nun verhaftet, seine Wohnung in Bitterfeld durchsucht. Die Strafbehörden kennen den Mann schon länger.

Ein Polizist trägt Handschellen und eine Waffe.
Nach der Festnahme eines 47-Jährigen ordnete der Haftrichter am Donnerstag Untersuchungshaft für den Mann an (Symbolfoto). Bildrechte: dpa

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln gegen einen 47 Jahre alten Mann wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls in Großenhain. Der beschuldigte Deutsche wurde am Mittwoch, 2. Juni, festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft, teilten die beiden Behörden am Donnerstag mit.

"Erheblich" Vorbestrafter auf Einbruchstour

Der Mann soll sich mit zwei bisher unbekannten Mittätern zusammengeschlossen haben, um gemeinsam Diebstähle zu begehen und damit den Lebensunterhalt zu bestreiten. Der 47-Jährige ist laut Staatsanwaltschaft "erheblich vorbestraft" und stand bei Begehung der Tat unter Bewährung. Das Trio soll am 5. September 2020 Löcher in das Dach eines Einkaufsmarktes in der Riesaer Straße in Großenhain geflext und in den Vorraum eingedrungen sein.

Bargeld-Diebstahl und hoher Sachschaden

Dort soll der Beschuldigte mit einem unbekannten Mittäter per Trennschleifer die Rückwand eines Geldausgabeautomaten aufgeflext und mehr als 120.000 Euro Bargeld gestohlen haben. Am Geldautomaten entstand laut Ermittlern ein Sachschaden von etwa 24.000 Euro. Der entstandene Sachschaden am Gebäude beziffert die Polizei mit 10.000 Euro. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten und mehrerer von ihm genutzter Objekte in Bitterfeld in Sachsen-Anhalt fanden die Beamten:

  • größere Mengen Bargeld
  • hochwertigen Schmuck und eine teure Uhr
  • einen Audi SQ7
  • verscheidene Einbruchswerkzeuge
  • eine Schusswaffe mit Munition

Die Ermittler von Staatsanwaltschaft und Polizei wollen nun herausfinden, wer die beiden bislang unbekannten Mittäter sind.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 03. Juni 2021 | 14:30 Uhr

Mehr aus Sachsen

Umfrage Mikrofon MDR 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Was sagen Sie zu den Wahlergebnissen am Sonntag zur Bundestagswahl? Das haben Menschen in Chemnitz und Bautzen MDR SACHSEN-Reportern vor der Kamera beantwortet.

27.09.2021 | 17:15 Uhr

Mo 27.09.2021 16:18Uhr 01:34 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-umfrage-strasse-bautzen-chemnitz-wahl-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video