Zoo-Nachwuchs Tierpark Riesa freut sich über flügges Kängurubaby in Mamas Beutel

Im Tierpark Riesa sind Kängurus zum Publikumsmagenten geworden. Dem Tierpark gelang ein großer Sprung bei der Zucht australischer Bennett-Kängurus. In wenigen Monaten haben zwei Weibchen nacheinander Nachwuchs bekommen. Auch das zweite, im Frühjahr 2022 geborene Junge entwickelt sich prächtig. Es ist in Mamas Beutel gewachsen und entdeckt von dort aus seine Umwelt.

Känguru 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

MDR um Zwei Do 08.09.2022 14:00Uhr 02:33 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Rund fünf Monate nach seiner Geburt hat ein kleines Kanguru im Tierpark Riesa die ersten Hüpfer im Tierpark Riesa gewagt. Große Sprünge gelangen zwar noch nicht, doch die Besucher waren begeistert. "Das Kleine hat den Stand seiner Entwicklung, die es jetzt haben sollte. Es war nicht zu dünn und ist agil herumgehüpft", freute sich Tierparkleiterin Janina Kraemer. Das Geschlecht des Jungtieres können die Tierpfleger erst bestimmen, wenn es nach etwa neun Monaten dauerhaft den Beutel seiner Kängurumutter Steffi verlassen hat.

Frauenpower in Riesa

Der Tierpark Riesa hat in in diesem Jahr zwei Mal Nachwuchs bei den Kängurus begrüßt. Die beiden Weibchen Steffi und Carmen zogen erst im Herbst 2021 nach Riesa und komplettierten die Fünfergruppe der Kängurus. Zuerst hatte Carmen nach ihrer Ankunft in Riesa ein Jungtier zur Welt gebracht. Im Frühjahr legte Gehege-Nachbarin Steffi nach. Ihr Junges wurde im April geboren. Ende August hatte der Tierpark auf seiner Facebookseite ein Beutelfoto des Kleinen veröffentlicht und die Besucher und Besucherinnen um Geduld für weitere Beobachtungen gebeten.

MDR (wim)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR UM ZWEI | 08. September 2022 | 14:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Der Ministerpräsident bei einem Essen mit Bundeswehrofffizieren 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Viele Feuerwehrleute vor einem Schulgebäude 1 min
Kellerbrand in Oberschule in Cossebaude Bildrechte: Audiovision Chemnitz
1 min 02.12.2022 | 17:31 Uhr

In einer Oberschule in Cossebaude hat es am Freitag gebrannt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Einige Kinder hätten jedoch Panikattacken erlitten.

Fr 02.12.2022 15:55Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-dresden-cossebaude-oberschule-panikattacken-feuerwehr-kellerbrand-schulbrand100.html

Rechte: Audiovision Chemnitz

Video