Wählerabstimmung SPD-Politiker Bartusch wird neuer Bürgermeister in Nossen

Bei der Bürgermeisterwahl in Nossen im Landkreis Meißen hat Christian Bartusch für die SPD die meisten Stimmen gewonnen. Laut vorläufigem Wahlergebnis kam er auf 54,1 Prozent der Wählerstimmen. CDU-Kandidat Gerald Rabe erreichte im zweiten Wahlgang 45,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung der Nossener lag bei 50,1 Prozent. Noch-Bürgermeister Uwe Anke gratulierte seinem Nachfolger und wünschte "für die nächsten sieben Jahre viel Erfolg im Amt".

In erster Wahlrunde noch CDU-Bewerber vorn

In Nossen waren die Bürgerinnen und Bürger am Sonntag noch einmal aufgefordert, für ihren Kandidaten um das Bürgermeisteramt zu stimmen. Es standen nur noch Gerald Rabe für die CDU und Christian Bartusch für die SPD zur Wahl. Beim ersten Wahlgang Mitte Oktober hatte keiner der beiden die absolute Mehrheit erreicht: Damals lag jedoch der CDU-Bewerber Rabe mit 44,3 Prozent der Stimmen vor SPD-Kandidat Bartusch, der auf 31,4 Prozent kam. Die dritte Kandidatin, Angela Haas, von der Unabhängigen Bürgerliste erhielt 24,3 Prozent. Sie trat am Sonntag aber nicht mehr an.

Das ist der Neue

Nossens künftiges Stadtoberhaupt Christian Bartusch ist 33 Jahre alt und Diplom-Verwaltungswirt. Er arbeitet derzeit als Kämmerer für die Stadt Zwickau und wurde in Nossen geboren.

Quelle: MDR/sm/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.11.2020 | 07:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen