Hilfe für Bedürftige "Kirche auf Rädern" rollt wieder in Meißen

Sich aufwärmen und geachtet fühlen, zusammen etwas Warmes essen: Seit fast zehn Jahren bietet das ein mobiles Gotteshaus im Raum Meißen. Die "Kirche auf Rädern" ist ein Gemeinschaftsprojekt mit viel ehrenamtlicher Unterstützung. Aber die Suche nach einer Nachfolge für die Leitung blieb lange Zeit erfolglos. Nun aber kann es weitergehen.

Die Idee für die "Kirche auf Rädern" ist einfach: Ein wenig Hoffnung, Zuspruch und eine warme Mahlzeit zu Menschen bringen, die in Not sind. Doch für die Umsetzung braucht es regelmäßig tatkräftige Unterstützung. Von 2012 bis 2019 rollte das Kirchenmobil immer wochentags, machte an verschiedenen Orten in Meißen und Umgebung Halt. Meist warten Stammgäste schon ungeduldig, wenn das Kirchenmobil anrollt. Im Inneren des Fahrzeuges gibt es einen Andachtsraum mit Holzstühlen und Bänken. Hier werden kleine Andachten gehalten, Essen serviert und geredet. Doch fast ein Jahr lang war Pause.

Kaffee, heiße Suppe und ein offenes Ohr

Ins Leben gerufen hatte die Idee des Kirchenmobils der damalige Heilsarmee-Offizier Gerry Dueck, der noch bis zu seinem Ruhestand am Steuer saß. Für ihn war es wichtig, den Menschen in schwierigen Zeiten zu begegnen und Hoffnung zu bringen, egal, wo sie sind. Seitdem war es ein Gemeinschaftsprojekt der Heilsarmee und des Meißener Vereins Lebensfahrten. Doch die Fortführung des Projekts war unklar, weil die Suche nach einem Nachfolger für die Leitung der "Kirche auf Rädern" lange erfolglos blieb.

Nach knapp einem Jahr Pause und Umstrukturierungen konnte schließlich Pastor Marc-Alexander Schmidt für den Posten gewonnen werden. Der Pfadfinder-Verein Lebensfahrten führt das Projekt nun in alleiniger Trägerschaft weiter. So sind auch in Zukunft an den Einsatzplätzen heiße Getränke, Essen und seelischer Beistand gesichert für alle, die es sich wünschen. Um das Projekt am Laufen zu halten, sind aber auch Helfer gern gesehen, sei es beim Einkaufen, Kochen, Warten des Fahrzeuges oder der Betreuung der Gäste.

Quelle: MDR/fh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 21. Dezember 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen