Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

Proben entnommenUrsache für Fischsterben im Schlossteich Moritzburg noch unklar

12. Juni 2024, 05:56 Uhr

Im Moritzburger Schlossteich im Kreis Meißen sind zahlreiche Fische verendet. Die Ursache ist noch unklar. Der Chef der Teichwirtschaft, Henry Lindner, erwartet die Ergebnisse mehrerer Wasserproben Ende der Woche. Im Gespräch mit MDR SACHSEN sagte er: "Das Verlustgeschehen ist nicht natürlich. Irgendetwas muss da sein." Das Fischsterben könnte nach seinen Worten an der Wasserqualität liegen oder an einer Krankheit, die in den Teich gekommen sei. Das müsse eindeutig abgeklärt werden.

Der schöne Schein am Moritzburger Schlossteich trügt derzeit: Im Wasser sind zahlreiche Fische verendet. Aber warum? Bildrechte: imago/alimdi

Schwimmen beim Schloss-Triathlon vorsorglich abgesagt

Wegen des bislang mysteriösen Fischsterbens wurde das Schwimmen beim diesjährigen Moritzburger-Schloss-Triathlon abgesagt. Die Distanz soll durch Laufstrecken ersetzt werden, teilten die Veranstalter mit. Es gehe darum, mögliche gesundheitliche Risiken der Teilnehmer auszuschließen. Die Sportveranstaltung beginnt am kommenden Sonnabend.

Die Schwimmstrecke im Schlossteich fällt für die Triathleten am Sonnabend weg. (Archivfoto) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR (kk/mst)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachricchten aus dem Studio Dresden | 11. Juni 2024 | 10:30 Uhr