Solidarität Nach der Flut: Sächsische Winzer wollen ihren Kollegen an der Ahr helfen

Die Hochwasserkatastrophe im Juli hat im Ahrtal auch viele Weingüter schwer getroffen. Sächsische Winzerinnen und Winzer suchennun nach Möglichkeiten, ihren Kolleginnen und Kollegen zu helfen.

Zerstoertes Haus der aeltestn Winzergenossenschaft im Ahrtal, Deutschland, Rheinland-Pfalz
Auch eine der ältesten Winzergenossenschaften im Ahrtal wurde vom Hochwasser schwer getroffen. Bildrechte: imago images/blickwinkel

Winzer aus Sachsen wollen ihre vom Hochwasser betroffenen Kollegen im Ahrtal unterstützen. Vom Weinbauverband Sachsen hieß es auf Anfrage, das Weingut Schloss Proschwitz habe eine sogenannte Solidaritätsflasche mit besonderem Etikett aufgelegt. Der Verkaufserlös soll gespendet werden. Die Meißner Weinbäuerin Anja Fritz vom Weingut Mariaberg helfe mit einer Benefizaktion dem Weingut Bertram-Baltes aus Dernau an der Ahr, so der Verband weiter.

Kein Bedarf an Traubenverarbeitung in Sachsen

Die Presseabteilung des Staatsweinguts Schloss Wackerbarth in Radebeul erklärte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten sich an verschiedenen Spendenaktionen innerhalb der Branche zugunsten von Ahr-Winzern beteiligt. Darüber hinaus habe das Staatsweingut die Möglichkeit angeboten, Trauben von der Ahr in Sachsen zu keltern. "Da die Kolleginnen und Kollegen jedoch Kapazitäten an der Mosel gefunden haben - die aufgrund der räumlichen Nähe zum Gebiet für Transport und Trauben-Qualität günstiger sind - wurde diese Idee nicht umgesetzt", so ein Wackerbarth-Sprecher.

Weinlese
Derzeit läuft die Weinlese. Sachsenwinzer haben angeboten, Trauben aus dem Ahrtal zu verarbeiten. (Symbolbild) Bildrechte: imago/robertharding

Viele Weingüter im Ahrtal schwer beschädigt

Vom verheerenden Sommerhochwasser im Ahrtal sind viele Weingüter direkt betroffen. Während Weinberge meist verschont blieben, wurden Kellereien und Weinlager im Tal geflutet und mitunter auch komplett zerstört. Winzerinnen und Winzer aus den deutschen Anbaugebieten sowie Weinhändler unterstützen ihre betroffenen Kollegen und Weinerzeuger - mit Technik, Aushilfen für die Weinbergsarbeit und Geld aus dem Verkauf von Solidaritätsweinen. Das sächsische Staatsweingut erklärte: "Aktuell prüfen wir gemeinsam mit dem Weinbauverband Sachsen, mit welchen Konzepten wir die Ahr-Winzer vertrieblich in unserer Region unterstützen können." Man wolle diese kommunizieren, sobald sie spruchreif seien. Das Ahrtal ist vor allem für seine Rotweine bekannt.

Quelle: MDR/lam

0 Kommentare

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen