Weinfest Winzerstraßenfest Weinböhla will unbeschwertes Feiern ermöglichen

Nach der dürftigen Ausgabe 2020 soll das Winzerstraßenfest in Weinböhla in diesem Jahr wieder zum unbeschwerten Feiern und Genießen einladen. Aufs Festgelände dürfen aber nur Geimpfte, Genesene und negativ Getestete. Das wird an fünf Zugängen kontrolliert. Wer drin ist, kann Weine aus verschiedenen Anbaugebieten und allerlei Speisen genießen. Dazu gibt es Live-Musik und Handwerk auf der großen Bühne und in vielen Höfen.

Die Abendsonne scheint durch gefüllte Weingläser.
25 Weingüter aus Sachsen und anderen Anbaugebieten schenken am Wochenende beim Winzerstraßenfest in Weinböhla aus. Bildrechte: IMAGO / Ralph Peters

Das Winzerstraßenfest in Weinböhla startet am Freitag um 17 Uhr mit dem traditionellen Weinfass-Anstich. Organisator Andreas Weidmann vom örtlichen Heimatverein sagte MDR SACHSEN, es werde ein Fest geben, wie es die Besucherinnen und Besucher bis 2019 kannten – inklusive Rummel von Freitag bis Sonntag. Allerdings muss laut Corona-Schutzverordnung der Zugang nach der sogenannten 3G-Regel kontrolliert werden. Mitfeiern dürfen also nur Geimpfte, Genesene und negativ Getestete.

Es gebe fünf Eingänge zu dem Weinfest im Ortszentrum von Weinböhla, so Weidmann. Voraussichtlich über zwei mögliche Apps müssten Besucher einchecken oder per Formular ihre Kontaktdaten hinterlassen. Das Formular kann auf der Homepage von Weinböhla auch vorher ausgedruckt werden.

Zwei Testzentren vor dem Festgelände

Mit längeren Wartezeiten rechnet Weidmann indes nicht. 10.000 Menschen dürften laut behördlicher Verfügung gleichzeitig auf dem Fest sein. Die Veranstalter begrenzten die Zahl aber auf 5.000, hieß es. Man orientiere sich dabei an Erfahrungswerten aus den Jahren vor der Corona-Pandemie, meinte der Organisator.

In Weinböhla werden zwei Schnelltestzentren aufgebaut. Dort müssten sich auch alle Kinder ab sieben Jahre, die noch nicht geimpft werden können, testen lassen.

Weinböhla, Zentralgasthof am Kirchplatz, 2011
Vor dem Zentralgasthof in Weinböhla werden bis zum Wochenende Stände für Weinausschank und eine große Bühne aufgebaut. Bildrechte: imago images / Hanke

25 Weinbaubetrieb schenken aus

Auf dem Weinfest selbst gibt es wieder Live-Musik zu erleben. Zu den Höhepunkte gehörten am Sonnabend die Munich All-Stars - fünf Musikerinnen, die vom Münchner Oktoberfest bekannt seien, betont Weidmann. Am Sonntag spiele die Smokie Revival Band aus Mannheim.

Eingangsschild Winzerstraßenfest Weinböhla
Das Ortszentrum von Weinböhla verwandelt sich am Wochenende in ein einziges Weinfestgelände. Bildrechte: MDR/L. Müller

25 Weinbaubetriebe aus Sachsen, Saale-Unstrut, Baden und Rheinland-Pfalz schenkten ihre Weine aus, hieß es. Dazu gebe es ein kulinarisches Angebot von herzhaft bis süß. Viele Höfe in Weinböhla öffnen ihre Tore für die Besucher und bieten in gemütlichem Ambiente Wein, Unterhaltung und Imbiss an. Eintritt wird zum Fest nicht verlangt.

Kritik an Vorjahresveranstaltung

Im vergangenen Jahr konnte coronabedingt das Weinböhlaer Weinfest nur in ganz kleinem Rahmen hinter dem Zentralgasthof stattfinden, nachdem es zuerst ganz abgesagt worden war. Viele Gäste waren verunsichert und gar nicht erst gekommen, bedauerte Weidmann, der mit viel Herzblut hinter dem Fest steht.

Im Nachhinein gab es Kritik, weil Besucher 2020 für die Finanzierung des Sicherheitsdienstes erstmals einen Obolus entrichten mussten und auf dem Festgelände - nicht zuletzt wegen der großen Abstände zwischen den Ständen - kaum Stimmung aufkam. Gastronomen und Winzer klagten über geringe Umsätze. In der Winzerschaft gilt das Weinböhlaer Fest üblicherweise als besonders umsatzstark. Organisator Weidmann ist sich sicher, dass bei der aktuellen Auflage trotz Zugangskontrollen wieder echte Weinfeststimmung aufkommen werde. Nur zwei Weinbaubetriebe hätten in diesem Jahr ihre Teilnahme abgesagt.

Verschärfte Corona-Regeln im Landkreis Meißen - Im Landkreis Meißen gelten seit 1. September wieder strengere Corona-Regeln. Grund: Die Sieben-Tage-Inzidenz lag mehr als fünf Tage in Folge über der Schwelle von zehn.
- Wie das Landratsamt mitteilte, muss damit wieder in allen öffentlich zugänglichen Räumen ein medizinischer Mund- und Nasenschutz getragen werden. Das gilt sowohl für Geschäfte als auch für Behörden.
- Auch Handwerker und Dienstleister müssen beim Auftraggeber einen solchen Schutz tragen, sofern andere Personen anwesend sind.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus Dresden | 30. August 2021 | 14:30 Uhr

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen