Freizeit Frühlingssonntag zieht die Sachsen zu Tausenden nach draußen

Eigentlich war es kaum anders zu erwarten: Eingebettet zwischen kalten und tristen Tagen war der Sonntag mit seinem vorhergesagten Frühlingswetter um die 20 Grad für viele Sachsen ein Lichtblick. Sie zog es raus ins Freie. Zu Tausenden tummelten sie sich an Seen und in Grünanlagen und das trotz der stark steigenden Infektionszahlen inmitten der dritten Corona-Welle. In vielen Fällen ohne Einhaltung der Hygieneregeln.

Bildergalerie Menschenmassen tummeln sich in Sachsens Ausflugszielen

Zahlreiche Menschen sind unterwegs und genießen den Frühling
Ausflugziel war unter anderem auch der Greifenbachstauweiher in Geyer. Sämtliche Parkplätze waren belegt. Sicherheitsabstand und Mund-Nasen-Schutz wurden einem Reporter zufolge kaum eingehalten bzw. getragen. Vor den Lebensmittelgeschäften bildeten sich lange Warteschlangen. "Polizei oder Ordnungsamt sah man am Nachmittag hier nicht", so der Reporter. Bildrechte: André März
Zahlreiche Menschen sind unterwegs und genießen den Frühling
Ausflugziel war unter anderem auch der Greifenbachstauweiher in Geyer. Sämtliche Parkplätze waren belegt. Sicherheitsabstand und Mund-Nasen-Schutz wurden einem Reporter zufolge kaum eingehalten bzw. getragen. Vor den Lebensmittelgeschäften bildeten sich lange Warteschlangen. "Polizei oder Ordnungsamt sah man am Nachmittag hier nicht", so der Reporter. Bildrechte: André März
Zahlreiche Menschen sind unterwegs und genießen den Frühling
Auch vor der berühmten Radfahrerkirche in Wehlen in der Sächsischen Schweiz bevölkerten Dutzende Ausflügler den Marktplatz. Bildrechte: Daniel Förster
Zahlreiche Menschen sind unterwegs und genießen den Frühling
Ein ähnliches Bild im Leipziger Clara-Zetkin-Park: Menschen über Menschen, viele von ihnen ohne Einhaltung der AHA-Regeln. Bildrechte: Bernd März
Alle (3) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/dk

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 11. April 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Ein See vor einem Schloss 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mehrere geschorene Alkapas im Stall. 1 min
Bildrechte: Promovie

Wie jedes Jahr hatten die Alpakas in Oberwiesenthal im Mai einen wichtigen Termin: Die Schur stand steht an. Rund 100 Tiere wurden auf der Farm geschoren.

14.05.2021 | 14:23 Uhr

Fr 14.05.2021 13:47Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-alpaka-schur-oberwiesenthal102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video