Hörer machen Programm Warum brennt den ganzen Tag das Licht am Impfzentrum?

Seit knapp vier Monaten werden in Mitteldeutschland nun schon die Impfzentren betrieben. Viel Organisation, etwa für das Deutsche Rote Kreuz, das in Sachsen dafür zuständig ist – auch für die Sicherheit vor Ort. Die direkten Nachbarn der Impfzentren bekommen das natürlich mit, quasi tagtäglich vor ihrer Haustür. So auch MDR AKTUELL-Hörer Ralf Hempel aus Belgern. Er fragt sich, warum die komplette Außenbeleuchtung dort am helllichten Tage durchgehend brennt.

Außenbeleuchtung Impfzentrum Belgern
Mehrere LED-Strahler sind an der Außenwand des Impfzentrum befestigt. Bildrechte: Ronny Arnold

Das Impfzentrum Belgern in Sachsen liegt auf halber Strecke zwischen Riesa und Torgau. Um die 800 Personen werden hier täglich geimpft. Wie alle diese Zentren wird auch das in Belgern von einer eigenen Security bewacht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen bei der Ankunft der Impfwilligen und sichern gleichzeitig das Objekt. Für Kai Kranich, den Sprecher des DRK, eine zwingend notwendige Maßnahme: "Wir hatten erst diese Woche hier auch in der Region Schmierereien. Wir haben also doch leider eine erhöhte Sicherheitslage, die uns auch dazu verpflichtet hat, die Objekte gut zu schützen. Diese gut auszuleuchten, ist einer der Aspekte dahinter."

LED-Strahler brennen rund um die Uhr

Außenbeleuchtung am Impfzentrum Belgern
Die LED-Strahler sind auch am Tag die ganze Zeit an. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Stein des Anstoßes nun hier in Belgern: Eine extra vom DRK angebrachte Außenbeleuchtung. Ein halbes Dutzend LED-Strahler, die rund um das Impfzentrum installiert wurden. Das Licht brennt tatsächlich Tag und Nacht, bestätigt das DRK, rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. "Das sind temporär angebrachte Lampen für den temporären Betrieb eines Impfzentrums. Dass die auch tagsüber leuchten, war eine Abwägung der Güter aus dem Aspekt der Sicherheit. Wir brauchen sie auf jeden Fall nachts und wir hätten hier größere Umbaumaßnahmen vornehmen müssen, damit wir auch eine automatische Abschaltung gewährleisten können. Das war in der Kürze der Zeit – wir haben das in zwei Tagen hochgezogen – so nicht möglich gewesen", erklärt Kranich.

Und warum können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums das Licht nicht einfach manuell ausschalten? Kranich sagt dazu: "Es ist immer eine gewisse Gefährdungslage. Wir können nicht von jedem Mitarbeiter hier erwarten, dass er sich in der Elektrik dieser Anlage auskennt. Nichtsdestotrotz wissen wir um diesen Umstand und wissen, dass das jetzt nicht befriedigend ist und dass es vielleicht auch nicht im Sinne der ökologischen Ausrichtung sinnvoll ist. Wir haben uns dazu auch Angebote vom Elektriker machen lassen und hoffen, dass wir es noch umsetzen können. Vor allem in einer Zeit, in der das Impfzentrum noch in Betrieb ist."

Polizei ist vor Impfzentrum präsent

Polizei am Impfzentrum Belgern
Die Polizei am Impfzentrum in Belgern. Bildrechte: Ronny Arnold

Betrieben werden die Zentren wohl noch einige Monate. Und solange müssen sie auch gesichert werden. Denn Impfgegner rufen immer mal wieder dazu auf – etwa in sozialen Netzwerken – den Betrieb vor Ort zu stören oder gezielt vor Impfzentren zu demonstrieren. Der Polizei ist das bekannt, sie ist präsent. Laut Sprecherin Dorothea Benndorf von der Polizeidirektion Leipzig, die auch für Belgern zuständig ist, werden aber keine besonderen Anforderungen vor Ort gestellt: "Die Art und Weise, wie das Impfzentrum ausgestattet ist und betrieben wird, obliegt nicht der Polizei. Wir sind rein für die Sicherheit zuständig. Wir bestreifen das von Außen und halten regelmäßig Rücksprache mit den Betreibern, ob es irgendwelche nennenswerten Vorkommnisse gab."

Und diese gab es – bis auf die wenigen Schmierereien – zuletzt weder in Belgern noch in den anderen Impfzentren rund um Leipzig.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 21. April 2021 | 08:23 Uhr

4 Kommentare

Pattel vor 2 Wochen

Diese Frage weshalb Lampen da Leuchten da an sind kann man sich selbst beantworten.
Sicherheitsgründe stehen an oberste Stelle.
Man weiß nie was die bösen Buben aus unserer Gesellschaft so negatives vorhaben könnten. Es ist eben traurig das solche nagativen Dinge eben vorkommen.
Beschmieren, zerstören, klauen etc.

Freiheit stirbt mit Sicherheit vor 2 Wochen

"Denn Impfgegner rufen immer mal wieder dazu auf – etwa in sozialen Netzwerken – den Betrieb vor Ort zu stören oder gezielt vor Impfzentren zu demonstrieren."

Gibt es dafür Belege? Ich habe Derartiges noch nie gelesen!

Aufgedeckt vor 2 Wochen

Man muss ich doch nicht mit der Elektrik auskennen, um einen Lichtschalter zu betätigen, zu Hause geht es doch auch, da schaltet man auch ohne besondere Fachkenntnis das Licht ein und aus.

Mehr aus Sachsen