Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Am 12. Juni werden in allen Landkreisen in Sachsen neue Landräte gewählt. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

Stimmabgabe am 12. JuniLandratswahlen in Sachsen: Das sind die Kandidatinnen und Kandidaten

von MDR SACHSEN

Stand: 01. Juni 2022, 01:13 Uhr

Am 12. Juni finden in neun der zehn sächsischen Landkreise Landratswahlen statt. 40 Kandidatinnen und Kandidaten treten dazu an, nur fünf von ihnen sind weiblich. MDR SACHSEN bietet einen Überblick, wer sich wo zur Wahl stellt.

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die sächsischen Landratswahlen am 12. Juni stehen fest. 40 Männer und Frauen wurden in dieser Woche von den Kreiswahlausschüssen für die Abstimmungen zugelassen. In den Ausschüssen wurden die Wahlvorschläge geprüft, die bis zum 7. April eingereicht werden konnten. Kandidatinnen und Kandidaten ohne Parteiunterstützung mussten bis zu diesem Termin Unterstützerunterschriften sammeln, um sich zur Wahl stellen zu dürfen. Nicht alle Bewerbenden haben diese Hürde geschafft.

Nur fünf Frauen treten an

Auffällig ist, dass sich unter den 40 Kandidierenden nur fünf Frauen befinden. Und: In den Landkreisen Erzgebirge und Zwickau gibt es mit jeweils sieben zugelassenen Wahlvorschlägen besonders viele Bewerber.

Aktuell sind alle Landräte in Sachsen Mitglieder der CDU. Es treten allerdings nur drei von ihnen zur Wiederwahl an: Henry Graichen im Landkreis Leipzig, Kai Emanuel im Landkreis Nordsachsen und Michael Geisler im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Sachsens dienstältester Landrat Christoph Scheurer (Landkreis Zwickau) tritt nach 31 Jahren nicht wieder an. Und auch die beiden langgedienten ostsächsischen Landräte Michael Harig (Bautzen) und Bernd Lange (Görlitz) stellen sich nicht mehr zur Wahl.

Wahlen in allen Landkreisen außer Meißen

Die Landratswahlen finden am 12. Juni statt. Gewählt wird in allen Landkreisen, außer im Landkreis Meißen. Dort hatte es 2020 eine außerplanmäßige Landratswahl gegeben, nachdem Landrat Arndt Steinbach vorzeitig aus dem Amt geschieden ist. Sollte beim ersten Wahlgang niemand die absolute Mehrheit der Stimmen erreichen, gibt es am 3. Juli einen zweiten Wahlgang. Gleichzeitig mit den Landratswahlen finden in rund 200 Kommunen Bürgermeisterwahlen statt, unter anderem in Dresden, Bautzen und Freiberg.

Die Wahlausschüsse aller Landkreise haben getagt, um die Wahlvorschläge zu bestätigen. Die unten nach der Reihenfolge auf dem Wahlzettel aufgeführten Kandidatinnen und Kandidaten können am 12. Juni gewählt werden.

Landkreis Görlitz

  • Kristin Schütz (FDP)
  • Stephan Meyer (CDU)
  • Sebastian Wippel (AfD)
  • Sylvio Arndt (unabhängig)

Landkreis Bautzen

  • Udo Witschas (CDU)
  • Tobias Jantsch (Einzelkandidat)
  • Alex Theile (Die Linke, SPD und Bündnis 90/Die Grünen)
  • Frank Peschel (AfD)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

  • Michael Geisler (CDU)
  • Ivo Teichmann (AfD)
  • Lutz Richter (Die Linke)
  • Andreas Hofmann (Freie Sachsen)*

Landkreis Mittelsachsen

  • Sven Liebhauser (CDU)
  • Rolf Weigand (AfD)
  • Dirk Neubauer (Einzelkandidat)

Landkreis Nordsachsen

  • Kai Emanuel (CDU)
  • Torsten Pötzsch (Die Linke, SPD und Bündnis 90/Die Grünen)
  • Uta Hesse (Freie Sachsen)*

Landkreis Leipzig

  • Henry Graichen (CDU)
  • Jörg Dornau (AfD)
  • Denny Trölenberg (Die Linke)

Erzgebirgskreis

  • Rico Anton (CDU)
  • Torsten Gahler (AfD)
  • Volker Weber (Freie Wähler Erzgebirge)
  • Holger Zimmer (Die Linke)
  • Simone Lang (SPD)
  • Tino Günther (FDP)
  • Stefan Hartung (Freie Sachsen)*

Vogtlandkreis

  • Thomas Hennig (CDU)
  • Roberto Rink (AfD)
  • Janina Pfau (Die Linke)
  • Thomas Fiedler (SPD)
  • Uwe Drechsel (Einzelkandidat)

Landkreis Zwickau

  • Carsten Michaelis (CDU)
  • Andreas Gerold (AfD)
  • Dorothee Obst (Freie Wähler)
  • Alexander Weiß (Die Linke)
  • Jens Juraschka (SPD)
  • Raphael Roch (FDP)
  • Jens Haustein (Die Basis)

*Die Partei Freie Sachsen wird vom sächsischen Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestuft. Sie wird auch bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet und als Verdachtsfall eingestuft.

Wer wird bei der Landratswahl gewählt?Der Landrat ist Vorsitzender des Kreistags und Leiter der Kreisverwaltung. Er vertritt den Landkreis und ist hauptamtlicher Beamter auf Zeit. Da der Landrat direkt von der Bürgerschaft gewählt wird, kommt ihm ein erhebliches politisches Gewicht zu. Obwohl er in erster Linie ausführendes Organ der Beschlüsse des Kreistages ist, kann der Landrat die Geschicke des Landkreises stark beeinflussen. Er benötigt für eigene Initiativen oder zur Durchsetzung seiner politischen Ziele jedoch immer eine Mehrheit im Kreistag. Die Landratswahlen finden alle sieben Jahre statt.Quelle: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

MDR (al)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 13. April 2022 | 18:30 Uhr