Ermittlungen laufen Weitere Festnahmen nach Marihuana-Fund bei Brand in Borna

Hanfpflanze
Bildrechte: IMAGO / Meike Engels

Nach einem Brand im Keller eines ehemaligen Industriegebäudes in Borna, bei dem am Mittwoch Hunderte Marihuanapflanzen entdeckt worden waren, hat es weitere Festnahmen gegeben. Die Ermittlungen hätten zu zwei weiteren Tatverdächtigen im Alter von 35 und 45 Jahren geführt, teilte die Polizei mit. Gegen die beiden Männer sei Haftbefehl erlassen worden. Zuvor war ein 21-Jähriger inhaftiert worden. Ihnen wird fahrlässige Brandstiftung sowie illegaler Anbau und Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Ermittlungen dauern an

Die Feuerwehr hatte die Pflanzen nach dem Löschen des Kellerbrandes in dem Industrikomplex entdeckt. Kurz danach sei der 21-Jährige festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Der Mann habe verschiedene Verletzungen gehabt und sei in ein Krankenhaus gekommen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern den Angaben zufolge an.

 Quelle: MDR/dpa/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.03.2021 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Borna, Altenburg und Zeitz

Mehr aus Sachsen