Arbeitsunfall Vier Menschen durch ausgelaufene Chemikalie in Krostitz verletzt

Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot zu einem Gefahrguteinsatz in Krostitz bei Leipzig gefahren. In einem Unternehmen war eine Chemikalie ausgelaufen.

Feuerwehrleute befinden sich vor Ort.
In einer Logistikfirma in Krostitz ist ein Kanister mit Peroxid ausgelaufen. Bildrechte: Tobias Junghannß

Bei einem Arbeitsunfall mit einer ätzenden Chemikalie sind vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall am Donnerstagabend in der Lagerhalle einer Logistikfirma in Krostitz im Landkreis Nordsachsen.

Ein 60 Jahre alter Staplerfahrer hatte bei der Arbeit aus zunächst unbekannter Ursache einen Kanister Peroxid gestreift. Der Kanister wurde dabei beschädigt und die Chemikalie lief aus. Daraufhin erlitten der Staplerfahrer und drei weitere Mitarbeiter Atemwegsreizungen. Nach Angaben der Polizei wurden sie in einem Krankenhaus behandelt. Gegen den Staplerfahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Quelle: MDR/ma/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 10. September 2021 | 10:30 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen