Müllerhandwerk Mühlenregion Nordsachsen feiert Jubiläum

Sie sind Wahrzeichen, technisches Denkmal und schönes Ausflugsziel - historische Windmühlen. Auch in Nordsachsen machen sich Kommunen, Vereine und Privatleute für ihren Erhalt stark und haben sich dafür zusammengetan.

Eine Paltrockwindmühle - eine abgewandelte Bockwindmühle - steht in Audenhain.
Eine Paltrockwindmühle - eine abgewandelte Bockwindmühle - steht in Audenhain. Bildrechte: Johannes Heyn

Der Verein Mühlenregion Nordsachsen hat Geburtstag: An diesem Dienstag wird er 21 Jahre alt - und feiert dennoch runden Geburtstag. "Unser Jubiläum ist coronabedingt im letzten Jahr ins Wasser gefallen, genauso wie der traditionelle Mühlentag", sagte die Geschäftsführerin des Vereins, Andrea Heyn. Deshalb wollen die Mitglieder am kommenden Wochenende mit einer kleinen Feier das 20-jährige Bestehen nachfeiern.

Tradition der Müllerei pflegen

Mittlerweile gehören dem Verein 50 Mitglieder an - darunter der Landkreis Nordsachsen, Kommunen, Heimatvereine, Mühlenbetreiber und Privatpersonen. Sie eint das Ziel, die Tradition der Müllerei in der Region aufrechtzuerhalten. "Mühlen sind die ältesten Maschinen der Menschheit", sagte Heyn. Der Verein wolle dafür sorgen, dass die Mühlen im Gedächtnis blieben und gut gepflegt würden.

Eine Bockwindmühle steht in Zwochau.
Diese Bockwindmühle wurden wegen der Flugplatzerweiterung 2007 in Schkeuditz demontiert und in Zwochau wieder aufgebaut. Bildrechte: Johannes Heyn

Mehr als 250 Jahre alt

Ob Bockwindmühlen, Wassermühlen oder Motormühlen: Die ältesten Exemplare des Vereins bestehen laut Heyn seit mehr als 250 Jahren. Die Standorte sind weit älter und reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Gerade in Nordsachsen habe es schon viele Windmühlen gegeben, sagte Heyn. "Die Region ist windhaltig und die Böden sind fruchtbar." Deshalb seien nahezu alle heute noch erhaltenen Exemplare Getreidemühlen.

Eine Bockwindmühle steht in Hohenroda.
Die Bockwindmühle in Hohenroda wurde 1790 erbaut. Bildrechte: Andrea Heyn

Auch in den kommenden Jahren wollen die Mitglieder des Vereins ihr Brauchtum pflegen. Die Mühlenregion sucht daher Museumspädagogen, die mit Kindern und Jugendlichen Workshops durchführen wollen.

Quelle: MDR/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 26. Oktober 2021 | 10:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen