Torgau Neues Gehege für Bären auf Schloss Hartenfels

Bärengehege an Schloss Hartenfels in Torgau
Nur der Pool ist geblieben: Die Bären inspizieren das neue Gehege auf Schloss Hartenfels. Bildrechte: Alexander Bley/Landratsamt Nordsachsen

Die Braunbären in Torgau haben am Mittwoch ihr neu gestaltetes Gehege im Schlossgraben von Schloss Hartenfels bezogen. Seit den Morgenstunden erkunden Bea und Benno ihr neues Zuhause. Anschließend darf Bärin Jette die neue Anlage erkunden.

Schnell eingewöhnt

Neu im Bärengehege sind unter anderem eine Brücke aus dicken Kiefernstämmen, neu angelegte Hügel, eine Steinhöhle und ein dicker Holzstamm, der mit Buchenholzteer eingerieben wurde, an dem die Bären ihr Rückenfell reiben. Bärenpflegerin Heide Grieser ist begeistert, wie schnell sich Bea und Benno an die neue Anlage gewöhnt haben. "Das hätte ich nicht gedacht." Besonders Bär Benno stürzte sich auf die neuen Spielsachen: "Alles was neu ist, da ist er vorne dabei", sagte Grieser.

Neues Bärengehege an Schloss Hartenfels in Torgau
Der achtjährige Bär Benno nutzt den mit Buchenholzteer eingeriebenen Baumstamm zum Rückenfell Kratzen. Bildrechte: MDR/Heike Fiedler

Investitionen von rund 70.000 Euro

Rund 70.000 Euro hat die Neugestaltung gekostet, finanziert vom Landratsamt Nordsachsen und von der Torgauer Bärenstiftung. Nach zehn Jahren wurde es Zeit für eine Runderneuerung, sagt Benno Kittler von der Bärenstiftung. "Das ist wie das Wohnzimmer der Bären, irgendwann muss es eben renoviert werden. Es braucht neue Gardinen oder einen neuen Fußboden. Ich denke, dass die Bären sich wohlfühlen werden."

Vorsichtiges Herantasten

Am Einzugstag in ihr neues Zuhause machten die beiden achtjährigen Braunbären Bea und Benno jedenfalls den erhofften Eindruck. Besondere Aufmerksamkeit bekamen die herumliegenden großen Baumwurzeln, in denen die Pflegerinnen Insekten und anderes Futter verstecken, das sich die Bären angeln können.

Der 33 Jahre alten Bärin Jette wolle man mehr Zeit und Ruhe geben, die neue Umgebung kennenzulernen, sagt Heide Grieser: "Da darf sie dann alleine mal gucken. Die drei Bären vertragen sich nicht und kommen deshalb nicht zusammen."

Schlossgarten bleibt geschlossen

Besucher müssen allerdings noch bis  zum offiziellen "Bärenwecken" am 23. April warten, bis sie die neue Bärenanlage bewundern dürfen. Derweil wies das Landratsamt darauf hin, dass der Garten von Schloss Hartenfels wegen Bauarbeiten nicht wie sonst üblich ab April öffnen kann. Grund seien Sanierungsarbeiten im Rahmen der Landesgartenschau 2022 in Torgau. Wann der Durchgang wieder freigegeben werden kann, hänge vom weiteren Baufortschritt ab und werde rechtzeitig bekanntgegeben.

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Leipzig | 31. März 2021 | 16:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Ein Feuerwehrauto. Im Hintergrund sind Flammen zu sehen, die aus einer Halle schlagen. 1 min
Feuerwehrgroßeinsatz in Aluminiumgießerei in Rackwitz bei Leipzig - Gabelstapler in Flammen Bildrechte: Telenewsnetwork

In einem Aluminiumwerk in Rackwitz bei Leipzig ist Montagmorgen ein tonnenschwerer Gabelstapler in Brand geraten. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet

25.10.2021 | 13:23 Uhr

Mo 25.10.2021 12:24Uhr 00:44 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/video-566624.html

Rechte: Telenewsnetwork

Video

Mehr aus Sachsen