Landesgartenschau Riesenkranich in Torgau "eingeflogen"

Im Stadtpark Glacis in Torgau ist am Mittwoch ein zweiter Riesenkranich eingetroffen. Er ist Teil des 700 Quadratmeter großen Biber-Kranich-Spielplatzes, der für die Landesgartenschau 2022 gebaut wird.

Riesenkranich LAGA Torgau 2022
Kranich im Anflug: Für den Spielplatz auf dem Gelände der Landesgartenschau in Torgau wurde ein hölzner Riesenvogel angeliefert. Bildrechte: Matthias Schäfer

Ende April 2022 soll in Torgau die neunte Sächsische Landesgartenschau eröffnet werden. Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren. Eine Hauptattraktion im neu gestalteten Stadtpark Glacis soll der 700 Quadratmeter große Biber-Kranich-Spielplatz werden. Der erste Riesenkranich war schon Ende Mai eingeflogen, heute Mittag folgte der zweite.

Die Landesgartenschau in Torgau steht unter dem Motto "Mensch – Natur – Geschichte". Bis zur Eröffnung im nächsten Jahr soll aus der nordsächsischen Stadt eine "grüne Renaissancestadt" werden. Der Freistaat Sachsen unterstützt die Landesgartenschau mit mehr als drei Millionen Euro. Die Gesamtkosten sollen sich auf 22 Millionen Euro belaufen. Eröffnet wird die neunte Landesgartenschau am 23. April 2022 und endet am 9. Oktober 2022.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Leipzig | 09. Juni 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen