Bei laufendem Verkehr Aufwändiger Neubau der A14-Muldebrücke bei Grimma geplant

Seit den Siebzigern nutzen täglich tausende Kraftfahrer die Muldebrücke bei Grimma. Nun soll die Überfahrt der A14 abgerissen werden. Der Neubau wird mehr als vier Jahre dauern.

A14 Muldebrücke bei Grimma
Bildrechte: MDR/Christoph Stelzner

Die Muldebrücke bei Grimma muss abgerissen werden. Das fast 50 Jahre alte Bauwerk ist der täglichen Verkehrslast nicht mehr gewachsen, sagten die Statiker der Deutschen Einheit Fernstraßenplanungs- und -baugesellschaft (Deges). Bereits 2010 wurde die Brücke an der A14 umfangreich saniert. Nun plant die Deges einen Neubau der rund 350 Meter langen Querung. Wann die Bauarbeiten beginnen, stehe aber noch nicht fest, sagte Deges-Sprecher Michael Zarth MDR SACHSEN. Derzeit läuft ein Planfeststellungsverfahren bei der Landesdirektion Sachsen.

Anspruchsvolles Großprojekt

Der Abriss der Muldebrücke ist ein anspruchsvolles Großprojekt bei laufendem Verkehr. "Nach aktuellem Stand der Planungen ist mit einer voraussichtlichen Bauzeit von etwas mehr als vier Jahren zu rechnen", sagte Zarth. In dieser Zeit wird die A14 über eine Behelfsbrücke umgeleitet. Zunächst ist geplant, dreißig Meter über dem Tal vier Ersatzspuren auf provisorischen Pfeilern zu errichten. Daneben wird dann die alte Brücke abgerissen und zwei Nachfolgern Platz machen, jeweils einer Brücke pro Fahrtrichtung. Die Kosten für die Baumaßnahmen in Höhe von rund 33 Millionen Euro werden vollständig vom Bund getragen, sagte Zarth.

A14 Leipzig-Dresden Die A14 ist die wichtigste Achse zwischen Leipzig und Dresden und wird vor allem vom Fernverkehr aus und in die Nachbarländer im Osten stark frequentiert. Sie wurde in den 1930er Jahren errichtet. Am 25. April 1936 war die Freigabe zwischen der Anschlussstelle Halle/Peißen und Leipzig-Ost. Die Südfahrt wurde 1970 eröffnet und reichte zunächst von Leipzig-Ost bis Grimma und ab 1971 von Grimma bis zum Autobahndreieck Nossen. In dieser Zeit wurde auch die Muldebrücke errichtet.

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.01.2019 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Mehr aus Sachsen