Kultur Markt Musik meets Bachfest: Erste Open-Air-Konzerte nach Lockdown in Leipzig

Lange mussten die Menschen in Leipzig coronabedingt auf Livemusik unter freiem Himmel warten. Im August findet die Leipziger Markt Musik statt. In diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Bachfest. Neben dem gemeinsamen Musikgenuss soll das Open Air auch ein Aufbruchsignal an die Kulturszene senden.

Als erste öffentliche Veranstaltung nach dem pandemiebedingten Lockdown findet die Leipziger Markt Musik vom 6. bis 15. August statt. Erstmals beteiligt sich auch das Bachfest Leipzig am Festival. "Wir freuen uns sehr, dass Veranstaltungen in Sachsen wieder möglich sind und darauf, gemeinsam mit Leipzigern und Gästen der Stadt im August zehn Tage lang Musik und Unterhaltung zu erleben", sagte Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

Erprobtes Hygienekonzept

Damit die Leipziger Markt Musik in Corona-Zeiten stattfinden kann, greifen die Veranstalter auf das bereits im letzten Jahr erprobte Hygienekonzept zurück. Demnach dürfen sich auf dem Veranstaltungsgelände zeitgleich 950 Personen befinden. Die Gäste müssen sich vorher registrieren und können auch bei den Gastronomen im Vorfeld Plätze reservieren. Das letzte Jahr hat laut Buhl-Wagner aber auch gezeigt, dass das Laufpublikum eine gute Chance hat, auf dem Gelände den kostenfreien Livekonzerten zu lauschen.

Markt Musik Leipzig meets Bachfest
Bigbands, Jazz und Boogie Woogie: Das Programm dürfte den Geschmack vieler Gäste treffen. Es wird in den nächsten Tagen veröffentlicht. (Archivbild) Bildrechte: FAIRNET GmbH

Wichtiges Aufbruchssignal

Für den Kulturbereich und die gesamte Veranstaltungsbranche sei die Leipziger Markt Musik ein wichtiges und positives Aufbruchssignal, meint Buhl-Wagner. Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke ergänzt, dass die Veranstaltung für viele Musikerinnen und Musiker ein Aufatmen bedeute und nun die langerhoffte Rückkehr auf die Bühne beginne.

Markt Musik Leipzig meets Bachfest
Sie wollen dem Open Air zum Erfolg verhelfen: Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe, Prof. Dr. Michael Maul, Intendant des Bachfestes Leipzig, Dr. Skadi Jennicke, Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur der Stadt Leipzig, und Michael Theis, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Gruppe (v.l.n.r.).

Bildrechte: FAIRNET GmbH

Win-Win-Situation

Für Michael Maul, Intendant des Bachfestes, ist die Kooperation eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. "Ich bin mir sicher, das wird eine Begegnung mit ganz besonderen Momenten − und ein überzeugender Beweis dafür, dass man, zumal in Krisenzeiten, gemeinsam mehr ermöglichen kann, als jeder für sich allein.“

Markt Musik Leipzig meets Bachfest
Die Gäste können vorab Plätze auf dem Veranstaltungsgelände reservieren. Bildrechte: FAIRNET GmbH

Musik gemeinsam genießen

Dass Musik jetzt wieder öffentlich für die Menschen hörbar ist, sei sehr wichtig, meint Maul. "Musik gehört zu den kulturellen Elementen, das Gemeinschaft und Zusammenhalt stiftet. Da waren wir währende der letzten Monate auf eine harte Probe gestellt." Jetzt könne die Begeisterung wieder gemeinsam geteilt werden, ergänzt er. Und auch Messe-Chef Buhl-Wagner freut sich darauf, "dass das Veranstaltungsgefühl wieder da ist."

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Leipzig | 16. Juni 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Ein Mann mit T-Shirt, Brille und Bart steht vor einer Präsentation im Klassenraum. 2 min
Bildrechte: MDR/Kerstin Koretz
24.07.2021 | 10:52 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mi 21.07.2021 13:29Uhr 01:57 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-lehrermangel-seiteneinsteiger-portrait-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen