Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bildrechte: MDR/Adam Beyer

Fußball-EM in LeipzigNews-Blog zur EM: Italien mit Last-Minute-Ausgleich gegen Kroatien in Leipzig

24. Juni 2024, 23:36 Uhr

In Leipzig sind Kroatien und Italien aufeinander getroffen. Tausende Fans haben das Spiel beim Fanfest auf dem Augustusplatz verfolgt. Wir haben uns unter die Menschen in der Innenstadt gemischt und berichten live in unserem News-Blog.

23:31 Uhr | Blog-Ende und gute Nacht

Mehrere Tausend Fußballfans haben den 3. Spieltag der Gruppe B mit dem Spiel Kroatien gegen Italien in Leipzig verfolgt. Die kroatischen Fans hadern nach dem späten Ausgleich in der 98. Spielminute vor allem mit der langen Nachspielzeit. Trotzdem zeigen sie sich als faire Verlierer und beenden den Abend friedlich und versöhnlich. Wir beenden an dieser Stelle unsere Berichterstattung aus Leipzig und sagen: Gute Nacht, Buona notte und Laku noć.

Der kroatische Anhang lässt sich auch vom Ausscheiden aus dem Turnier nicht die Laune vermiesen. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

23:12 Uhr | Große Enttäuschung beim kroatischen Anhang

Nach dem Abpfiff verlassen die meisten Menschen die Fanzone in Leipzig. Unser Reporter Adam Beyer blickt in viele traurige Gesichter. Die kroatischen Fans sind nach dem Ausscheiden ihrer Mannschaft sehr enttäuscht. Der italienische Anhang tritt die Heimreise ruhig, aber mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen an.

23:08 Uhr | Spielende und Weiterreise für Italien

In buchstäblich letzter Minute konnte sich Italien den zweiten Platz in der Gruppe B sichern und trifft am Sonnabend auf die Schweizer Nationalelf. Die Kroaten müssen nach großem Kampf die Heimreise antreten.

Dieser Fan der italienischen Nationalelf zeigt sich mit dem Ergebnis von Leipzig äußerst zufrieden. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

23:00 Uhr | Unentschieden wird zu wildem Ende

Den Italienern gelingt das nahezu Unmögliche: In der 98. Spielminute kommt die Squadra Azzurra noch einmal vor das kroatische Tor und Mattia Zaccagni wird zum Partycrasher: Mit einem wunderschönen Abschluss schlenzt er den Ball in die obere rechte Torecke. Auf dem Leipziger Augustusplatz explodiert die Stimmung förmlich. Bierbecher fliegen durch die Luft und die italienischen Fans machen ihrer Erleichterung lautstark Luft.

22:48 Uhr |Warten auf die Männer

Lana Vitkovic aus Toronto ist mit ihrem Mann und Sohn nach Leipzig gereist. Ihre beiden Männer sind im Stadion, Lana verfolgt das Spiel in der Fanzone in Leipzig. Sie sagt, sie sei das erste Mal in Deutschland. "Loving it". Die Menschen seien sehr freundlich und auch landschaftlich habe Deutschland viel zu bieten. Sie ist felsenfest überzeugt, dass die Kroaten in der zweiten Hälfte noch stärker werden und die Italiener bezwingen.

Lana Vitkovic freut sich über die internationalen Gäste, die sie in Leipzig getroffen hat. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

22:26 | Achterbahn der Gefühle vor dem 1:0

Kroatien bekommt nach einem VAR-Check einen Handelfmeter zugesprochen, den Luka Modrić ausführen will. Auf dem Leipziger Augustusplatz werden die Handys gezückt, um die Szene für die Ewigkeit festzuhalten. Modrić läuft an, schießt, doch der Ball wird vom italienischen Torhüter Gianluigi Donnarumma gehalten. Enttäuschte Gesichter bei den kroatischen Fans, frenetischer Jubel bei den Italienern. Das Spiel wird fortgesetzt, die Handys wieder eingepackt. Doch nur wenige Augenblicke nach dem gehaltenen Elfmeter bekommt Modrić den Ball bei einem weiteren Angriff der Kroaten vor die Füße und schießt den Ball ins Netz. Nun sind es die italienischen Fans, die lange Gesichter ziehen. Die Kroaten liegen sich in den Armen und feiern die Führung.

Große Anspannung vor dem Elfmeter der Kroaten. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

22:16 Uhr | Polizei: Pyrotechnik-Delikte im dreistelligen Bereich und ausländerfeindliches Lied in Kneipe

In der Gottschedstraße haben kurz nach 19 Uhr vier kroatische und zwei deutsche Fans im Außenbereich eines Restaurants ein ausländerfeindliches Lied angestimmt. Die Polizei hat entsprechende Personalien aufgenommen. Das bestätigte eine Polizeisprecherin MDR SACHSEN. Man ermittle wegen des Tatverdachts der Volksverhetzung.
Insgesamt sei die Lage bisher ruhig. Pyrotechnik sei vor allem von kroatischen Fans in gefährlichen Situationen, d.h. Menschenmengen gestartet worden. Vorfälle im dreistellige habe es gegeben, so die Polizei.

21:48 Uhr | Lange Gesichter bei kroatischen Fans zur Halbzeit

Woran liegt es? Was müsste das Team anders machen? Die kroatischen Fans sind angespannt und warten auf ein erlösendes erstes Tor. Fehleranalysen in den Gesprächen, beobatet MDR-Reporter Adam Beyer.

Noch kann daraus noch eine Fußball-Party werden... eine Halbzeit steht noch bevor. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

21:15 Uhr | Gespanntes Warten auf das erste Tor

Wenig Platz auf dem Platz: Der Augustusplatz ist sehr gut besucht. Auch spanische und albanische Fans sind vor Ort die parallel das zweite Spiel des Abends verfolgen. Bei den Spaniern gab es schon ein Tor.

Bildrechte: MDR/Adam Beyer

20:55 Uhr | Augustusplatz gut gefüllt - kroatische Hymne wird laut mitgesungen

Zwei Bildschirme bieten gute Sicht in der vollen Fanzone. Bei den Hymnen wurde inbrünstig mitgesungen. Die Kroaten gaben alles - waren aber auch in der Mehrzahl vor Ort. Akustisch ist es auch im Stadion ein "Auswärtsspiel" für Italien.

Heute macht das Wetter mit. Die Fans können ihr Spiel im Trockenen genießen. Ein perfekter EM-Sommerabend. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

20:30 Uhr | Mutmaßlich berühmtester Kroatien-Fan hat im Stadion Platz genommen

Model und Influencerin Ivana Knöll beglückt die Fans mit ihrer strahlenden Anwesenheit und Karohemdchen.

Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner

19: 45 Uhr | "Luigi" auch vor Ort, um Italiener zu unterstützen

Luigi alias Tiago do Vale tippt auf 2:1 für Italien. Seine Großmutter ist Italienerin, deshalb unterstützt er das Team. Selbst lebt er aber in Brasilien. Mit Freunden ist er für die EM nach Deutschland gekommen. Als nächstes freut er sich auf das Spiel in Berlin gegen die Schweiz, sagt er schmunzelnd.

"Luigi" - ein Brasilianer mit italienischen Wurzeln in Leipzig. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

19:13 Uhr | Stadion füllt sich - Fans verteilen sich auf Eingänge

Der Fanzug gen Stadion hat zu großen Teilen schon das Stadion erreicht. Vor dem Stadion berichtet unser MDR-Reporter von Ordnern mit Gesichtsbemalung in italienischen Farben.

10.000 Fans haben sich in einem Fanzug zum Stadion zusammengetan. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

18:50 Uhr | Kroatische Fans singen mit Italienern

Love, Peace and Harmony - so nimmt unser MDR-Reporter Adam Beyer die Stimmung auf dem Weg ins Stadion wahr. Kroatische Fans nehmen die italienischen in ihren Reihen auf und stimmen die italienische Nationalhymne an. "Sehr einvernehmlich, sehr freundlich," fasst es der Reporter zusammen.

Dieses Paar hat italienische und kroatische Wurzeln. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

17:10 Uhr | Bereits 150.000 Fans seit EM-Start in der Stadt - positive Zwischenbilanz

Der Zulauf auf die Fanfeste in Leipzig ist ungebrochen. Trotz der Unwetter zieht der Bürgermeister und Beigeordneter für Sport der Stadt Leipzig, Heiko Rosenthal, eine gute Zwischenbilanz. "Wir sehen es an der Nutzung der Fanfeste, dass bei jedem Spiel die Fläche voll ist und zu dem Deutschland-Spielen sowieso." Die Nachfrage sei riesig, sie werde auch nicht abbrechen, sagte er. 150.000 Fans registrierte er seit Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Leipzig. "Wir gehen davon aus, dass das mindestens nochmal so erreicht wird." Insgesamt sind demzufolge in Leipzig über 2.000 Polizisten und über 800 Feuerwehrbeamte und Rettungsdienst-Helfer im Einsatz. Die Stadtreinigung rennt laut Rosenthal jeden Fan hinterher und "sorgt für ein sauberes Stadtbild". Die gut 23.000 Hotelbetten seien bestens gebucht.

Kroatische Fans zünden vor dem Spiel fleißig Pyrotechnik - für die Stadtreinigung bedeutet das viel Arbeit. Bildrechte: IMAGO / ABACAPRESS

16:33 Uhr | Kroatische Fans in der Überzahl

Dass deutlich mehr kroatische Fans gekommen sind, sieht man gut in der Innenstadt von Leipzig. Bereits Stunden vor dem Anpfiff feiern sie auf Plätzen und in Kneipen der Stadt.

Fußballparty Innenstadt fest in kroatisch-italienischer Hand

Gute Laune vor dem Spiel - dieser kroatische Fan hat Spaß am Fußballfest. Bildrechte: IMAGO / EHL Media
Nicht zu übersehen: Heute herrschen die Kroaten über Leipzig! Bildrechte: IMAGO / EHL Media
Italienische Fans in Unterzahl halten sich Wacker und feiern auch mitunter zusammen mit den Kroaten. Bildrechte: MDR/EHL Media
Die Situation blieb bisher friedlich. Trotz "kroatischem Rauch" und Ermahnungen der Polizei. Bildrechte: IMAGO / EHL Media
Bad hair day? Ausgelassene Italiener mit speziellen Frisuren. Bildrechte: IMAGO / ABACAPRESS

16:18 Uhr | Polizei "mit Argusaugen" vor Ort wegen Pyrotechnik

In der Stadt werden - nach Schätzungen der Polizei - bis zu 35.000 kroatische und rund 15.000 italienische Fans unterwegs sein. Ab etwa 17:30 Uhr wird er einen kroatischen Fan-Walk vom Leuschner-Platz zum Stadion geben. Die Polizei ist deswegen in erhöhter Alarmbereitschaft. Hintergrund seien die kroatischen Fans und ihre Rivalität zu den italienischen, so Polizeisprecher Olaf Hoppe. "Wobei ich betonen muss, (...) gibt es wohl einen kleinen Teil, den man eher den Gruppierungen zurechnen kann, von denen Gewalt ausgehen kann und um die müssen wir uns als Polizei speziell kümmern, damit der überwiegende Teil friedlich feiern kann," sagte Hoppe MDR SACHSEN. Die Anhänger der italienischen Mannschaft wollen nicht gemeinsam zum Stadion laufen. "Wir schauen mit Argusaugen drauf, weil gerade das Thema Pyrotechnik kein Spaß ist. Wenn man Bengalos in der Menschenmenge zündet, also bis zu mehrere hundert Grad heiße Feuer, da besteht natürlich Gefahr für Menschen, die sich im Umfeld aufhalten."

Bereits am Nachmittag beobachtet die Polizei das Geschehen in der Innenstadt. Bildrechte: IMAGO / EHL Media

15:25 Uhr | Sonderlinien der Leipziger Verkehrsbetriebe

Alle im Umkreis des Stadions verkehrenden Linien der Leipziger Verkehrsbetriebe fahren heute im Zehn-Minuten-Takt. Zudem verstärken von 17:30 bis 21 Uhr die Veranstaltungslinien 51, 54, 56 sowie die verlängerte Linie 3 das Linienangebot zusätzlich: Die Sonderlinie 51 Richtung Wahren verbindet beispielsweise den P+R-Platz Agra mit dem Stadion. Nach Spielende wird auf allen relevanten Linien bis nach Mitternacht ein 15-Minuten-Takt angeboten.

14:45 Uhr | Sportliche Ehrengäste beim Fanfest

Auf dem Fanfest sind am Nachmittag Turnierdirektor Philipp Lahm und EM-Botschafterin Celia Sasic zu Gast. Der MDR überträgt im Livestream.

13:54 Uhr | Sperrkreis ab 16 Uhr

Rund um das Stadion Leipzig gibt es heute umfangreiche Sperrungen. Die Stadt Leipzig bittet darum, möglichst den öffentlichen Nahverkehr für die Anreise zur Fan Zone zu nutzen.

Fünf Stunden vor dem Anpfiff wird laut Stadt ein Sperrkreis eingerichtet. Dieser gesperrte Bereich umfasst neben dem Waldstraßenviertel nun auch das Wohngebiet zwischen Jahnallee und Käthe-Kollwitz-Straße sowie das Areal um die Sportwissenschaftliche Fakultät.

13:19 Uhr | Pyro verboten

Die Polizei Sachsen hat auf dem Kurznachrichtendienst X darauf hingewiesen, "dass jegliches Abbrennen von Pyrotechnik verboten und strafbar ist.

13:00 Uhr | Fan Zone öffnet

Die Fan Zone auf dem Augustusplatz ist am Montag von 13 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Dort findet das große Public Viewing statt. Auf zwei Bildschirmen mit 84 und 21 Quadratmetern Größe werden alle 51 Begegnungen EM live übertragen. Dabei können insgesamt bis zu 15.000 Fußballfans gemeinsam auf der Fan Zone Augustusplatz mitfiebern.

12:30 Uhr | Kroatien - Italien live aus Leipzig

Die Gastgeber-Stadt Leipzig bereitet sich auf einen heißen Fußballabend vor. Am Abend spielt in Gruppe B Kroatien gegen Italien. Die Fans beider Teams sind nicht ohne. Und bei einer Frau drehen alle durch.

Mehr zur Fußball-EM

MDR/dpa/SID/Reuters

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 24. Juni 2024 | 14:30 Uhr