Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
In einem Umkreis von einem Kilometer mussten in Lippendorf Anwohner evakuiert werden. Bildrechte: News5/Grube

EntwarnungUS-amerikanische Fliegerbombe in Lippendorf ist entschärft

von MDR SACHSEN

Stand: 25. August 2021, 21:05 Uhr

Ein Baggerfahrer war am Mittwochnachmittag beim Graben auf einem Firmengelände in Lippendorf auf einen großen metallischen Gegenstand gestoßen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Kurz vor 21 Uhr wurde die Bombe entschärft.

Die auf dem Firmengelände der Mibrag bei Lippendorf im Landkreis Leipzig entdeckte US-amerikanische Fliegerbombe ist entschärft. Das teilte die Polizei gegen 20:49 Uhr über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Bombe werde nun von einem Bagger aufgeladen und "im Anschluss fachgerecht abtransportiert", hieß es. Kurze Zeit später sei die Bombe verladen und der Sperrkreis aufgehoben worden. "Alle Evakuierungsmaßnahmen sind jetzt beendet", so die Polizei weiter.

Notunterkunft in Parkarena Neukieritzsch

Ein Baggerfahrer hatte den 250 Kilogramm schweren Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg am Nachmittag beim Graben entdeckt. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes bestätigten, dass es sich um eine Bombe handelte. Daraufhin wurde ein Sperrkreis von einem Kilometer errichtet. Für die evakuierten Anwohner aus Lippendorf und Kieritzsch war eine Notunterkunft in der Parkarena Neukieritzsch eingerichtet worden. Wie viele Anwohner ihre Häuser am Nachmittag verlassen mussten, war laut einer Polizeisprecherin zunächst unklar.

Sorgen wegen Strom- und Gasleitungen

Sorgen hatten den Einsatzkräften außerdem Strom- und Gasleitungen bereitet, die im Fundgebiet der Bombe lagen. Nach Angaben der Polizeisprecherin kam es unmittelbar vor der Entschärfung aber zu keinen Ausfällen. Die Staatsstraße 71 zwischen Neukieritzsch und dem Abzweig Böhlen musste wegen der Bombenentschärfung gesperrt werden. 

Die Bombe war bei Baggerarbeiten im Umfeld des Tagebaus entdeckt worden. Bildrechte: News5/Grube

Quelle: MDR/sth/dpa

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | Nachrichten | 25. August 2021 | 18:00 Uhr