Feuerwehreinsatz Brand im betreuten Wohnen in Leipzig

21. Juni 2024, 06:50 Uhr

Im Leipziger Stadtteil Reudnitz-Thonberg hat es am Donnerstagabend in einer Wohnung für betreutes Wohnen gebrannt. Mit einem Großaufgebot konnte die Feuerwehr das Feuer in dem Haus schnell unter Kontrolle bringen. Infolge des Brandes wurde ein 35 Jahre alter Wohnungsmieter mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Eine weitere Person kam ebenfalls ins Krankenhaus, sagte eine Polizeisprecherin.

Rettungskräfte stehen an ihren Fahrzeugen auf einer Straße.
Einsatzkräfte sind in Leipzig zu einem Brand im Betreuten Wohnen gerufen worden. Bildrechte: xcitepress

Darüber hinaus sind derzeit sowohl die betroffene Wohnung als auch zwei weitere Wohnungen nicht bewohnbar. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Polizei ermittelt. In dem Gebäude befinden sich Wohnungen für Senioren und für Menschen mit Behinderungen.

MDR (ama)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 21. Juni 2024 | 05:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Hepatitis, bestehend aus Scrabble-Blöcken und pharmazeutischen Pillen. 1 min
Bildrechte: IMAGO/Zoonar
1 min 22.07.2024 | 16:48 Uhr

In einem Kindergarten in Halle sind zwei Personen an Hepatitis-A erkrankt. Nun gilt ein Betretungsverbot für alle die keine Hepatitis-Impfung haben oder eine Erkrankung nachweisen können. Betroffen sind 78 Personen.

MDR SACHSEN-ANHALT Mo 22.07.2024 16:30Uhr 00:40 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-hepatitis-a-halle-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen