Gefahr Feuerwehr löscht Brand in Leipziger Grundschule

Mehrere Feuerwehrfahrzeuge stehen vor einem grauen Plattenbau.
Mehrere Feuerwehrautos waren am Freitag auf den Schulhof gefahren, um den Brand zu bekämpfen. Bildrechte: MDR/Eric Pannier

In der 77. Grundschule in der Leipziger Riebeckstraße hat es am Freitagnachmittag gebrannt. Wie die Rettungsleitstelle auf Anfrage mitteilte, stand ein Klassenraum in der dritten Etage in Flammen. Innerhalb einer halben Stunde hatten die Kameraden der Feuerwachen Süd und der Hauptwache den Brand unter Kontrolle. Nach reichlich 50 Minuten war er gegen 16 Uhr gelöscht. Laut Reporterangaben mussten rund 60 Schüler und Lehrer evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt jetzt die Ursache für den Brand.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.03.2021 | 21:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) 1 min
Bildrechte: dpa

Der Stadtrat von Halle hatte vergangene Woche Oberbürgermeister Wiegand suspendiert. Nun ist ihm diese Suspendierung offiziell überbracht worden. Wiegand hat im Rathaus vorerst Hausverbot, doch er will sich wehren.

13.04.2021 | 07:26 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 12.04.2021 16:30Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-1713012.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen