Corona-Pandemie Leipzig: Diese Corona-Regeln gelten ab 6. April

Ausschnitt einer Sachsenkarte
Bildrechte: MDR Sachsen

Grundsätzlich gilt die Sächsische Corona-Schutzverordnung. Alle gültigen Regelungen finden Sie in unserer Übersicht:

Zusätzlich hat die Stadt Leipzig am 1. April und am 6. April neue Allgemeinverfügungen veröffentlicht. Sie gelten - unter Vorbehalt des Widerrufs - bis zum 18. April und sehen folgende Regeln vor:

Ausgangsbeschränkung (ab 7. April)

Die Wohnung darf nur noch aus triftigen Gründen verlassen werden. Dazu zählen unter anderem:

  • Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben und Eigentum
  • Weg zur Arbeit, Schule, Kita, Arzt
  • Einkaufen und Inanspruchnahme sonstiger Dienstleistungen
  • Besuch von Ehe- und Lebenspartnern, hilfsbedürftigen und kranken Menschen sowie Personen, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht
  • Teilnahme an Eheschließungen
  • Begleitung Sterbender im engsten Familienkreis sowie Beerdigungen
  • Sport und Bewegung im Freien im Umkreis
  • Besuch des eigenen oder gepachteten Kleingartens oder Grundstücks
  • Termine bei Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Bestattern
  • Versorgung von Tieren

Alkoholverbot (ab 7. April)

Der Konsum von Alkohol ist an folgenden Orten im öffentlichen Raum untersagt:

  • in der Innenstadt einschließlich Innenstadtring
  • in Fußgängerzonen und verkehrsberuhigten Bereichen
  • auf Parkplätzen und Parkplätzen vor Einkaufszentren sowie Groß- und Einzelhandelsgeschäften
  • auf Spiel- und Sportplätzen
  • vor und an Tankstellen
  • an Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehres
  • vor und in Bahnhöfen
  • in öffentlich zugänglichen Parkanlagen

Lockerungen im gesellschaftlichen Leben

  • Click & Meet im Einzel- und Großhandel nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum (maximal ein Kunde pro angefangenen 40 Quadratmetern Verkaufsfläche, unterstützungsbedürftige Personen und Minderjährige zählen nicht mit)
  • Individualsport alleine oder zu zweit und in Gruppen von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren im Außenbereich
  • Öffnung von Museen, Galerien und Gedenkstätten mit vorheriger Terminbuchung
  • Öffnung weiterer körpernaher Dienstleistungen wie Kosmetik- und Tattoostudios (Personal muss zweimal wöchentlich getestet sein)

Zoos und botanische Gärten bleiben weiterhin geschlossen.

Voraussetzungen:

  • Kunden und Besucher brauchen tagesaktuellen Negativtest
  • maximale Bettenkapazität in Sachsen darf nicht überschritten werden (1.300 Covid-19-Patienten auf Normalstation in Krankenhäusern), sonst Aufhebung der Allgemeinverfügung

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 06. April 2021 | 05:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen