Reiseabbruch 85 Corona-Infizierte von Donau-Kreuzfahrt auf dem Weg nach Leipzig

Wegen eines Corona-Ausbruchs ist in Wien ein Kreuzfahrtschiff eines Reiseanbieters aus Leipzig gestoppt worden. 85 Passagiere wurden positiv auf das Virus getestet. Sie werden nun mit Bussen in die Messestadt gebracht. Das Leipziger Gesundheitsamt hat alle Daten der Passagiere, demnach wohnen 22 in der Messestadt. Ernsthaft erkrankt soll niemand sein.

Luftaufnahme zeigt die Donau bei Nussdorf.
In Wien-Nussdorf ist eine Donau-Kreuzfahrt gestoppt worden. Passagiere waren auf das Coronavirus getestet worden. Weil der Veranstalter aus Leipzig kommt, werden die Reisenden in die Messestadt gebracht. Bildrechte: imago/viennaslide

Knapp 140 Passagiere einer in Wien gestoppten Donau-Kreuzfahrt sind auf dem Weg nach Leipzig. Wegen eines Corona-Ausbruchs auf einem Kreuzfahrtschiff wurde die Reise beendet. Bei einem Stopp in Wien waren nach Angaben der Stadt Leipzig 85 Gäste positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Das Gesundheitsamt Leipzig erhielt nach Angaben der Stadtverwaltung am Donnerstagmorgen von der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen die Information, "dass auf  einem Flusskreuzfahrtschiff in Wien von 139 Passagieren 85 positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurden". Das Schiff habe sich auf einer Donaufahrt mit Beginn in Rumänien und geplanter Ankunft in Passau befunden. Zwei ungeimpfte und positive Getestete befänden sich in Quarantäne in Rumänien.

Gesunde und Infizierte in getrennten Bussen unterwegs

Wie die Stadt Leipzig bestätigte, sind 137 Menschen in vier Bussen auf dem Weg nach Leipzig - zwei Busse für positiv Getestete, ein Bus für negativ Getestete und ein Bus für positiv getestete Personen mit negativ getesteten Angehörigen. In den Bussen gilt eine FFP-2-Maskenpflicht, alle Busfahrer sind geimpft. Die positiv Getesteten hätten keine oder nur leichte Krankheitssymptome.

Der Geschäftsführer des Reiseveranstalters Polster & Pohl, Daniel Polster, sagte dem MDR, die Busse würden gegen 19:30 Uhr am Leipziger Hauptbahnhof erwartet. Dort hat der Veranstalter eigene Haltestellen für seine Reisebusse.

Dem Gesundheitsamt Leipzig lägen die Adresslisten des Wohnortes der Passagiere mit Telefonnummern, Hinweise zum Impfstatus und zum Teil bereits vorliegende positive Testergebnisse vor, hieß es aus dem Rathaus. Von den 139 Passagieren sind demnach 22 aus Leipzig.

Viele Angehörige holen Reisende ab

Das Gesundheitsamt hat nach Angaben des Rathauses die Informationen an jedes für den Wohnort eines Passagiers zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet, sodass vor Ort die notwendigen Ermittlungen möglich sind. Der Veranstalter aus Leipzig sei über die eingeleiteten Maßnahmen informiert, hieß es.

Die Passagiere werden nach Kenntnisstand der Stadtverwaltung "größtenteils von geimpften Angehörigen abgeholt oder vom Busunternehmen nach Hause gefahren, um sich in Quarantäne zu begeben". Das Gesundheitsamt Leipzig werde sich "telefonisch mit den Reisenden in Verbindung setzen und die Ermittlungen durchführen und fallspezifische Maßnahmen festlegen".

Kein Mensch musste ins Krankenhaus

Der Bayerische Rundfunk berichtete, seit Mittwochabend liege das Schiff an einer Schleuse in Wien-Nussdorf. Die Passagiere mussten an Bord bleiben. Auf der Passage zwischen Passau und Wien habe es zuvor offenbar keinen Landausflug gegeben.

Der Österreichische Rundfunk berichtet unter Berufung auf das Gesundheitsamt Wien, dass auch Mitglieder der Schiffsbesatzung positiv auf das Coronavirus getestet worden seien.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 28. Oktober 2021 | 18:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Goldschmiedin Susann Krause-Neele aus ihrem Atelier in Schneeberg  1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
30.11.2021 | 19:19 Uhr

Handschmeichler aus Ziegenleder und Schmuck mit Spitzendekor. In Schneeberg gibt es Traditionen, die von Jüngeren weitergeführt werden. Der Film "Der Osten - Entdecke wo du lebst" stellt die ewige Weihnachtsstadt vor.

Di 30.11.2021 17:14Uhr 00:57 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-nachwuchshandwerker-schneeberg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video