Gesundheit Experte aus Leipzig wirbt für Corona-Impfung bei Kindern

Lange Zeit galt die Devise, dass Kinder nicht schwer an Corona erkranken. Eine Impfung für die ganz Kleinen war deshalb nicht unbedingt notwendig. Nachdem die Corona-Zahlen aber mittlerweile auch bei Kindern explodieren und es zu schwereren Krankheitsverläufen kommt, gibt es bei den Experten ein Umdenken. Der Chef der Leipziger Kinderklinik spricht eine deutliche Empfehlung aus.

Porträt vn Mann mit blonden Haaren und drahtiger, runder Brille, lachend, ohne Bart
Prof. Wieland Kiess ist Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Leipzig. Bildrechte: UKL/Stefan Straube

Der Chef der Leipziger Kinderklinik, Wieland Kiess, hat sich für eine Impfung von Kindern ab fünf Jahren ausgesprochen. Der Mediziner sagte, vor zwei Jahren sei er noch anderer Meinung gewesen. Inzwischen würden die Infektionszahlen in dieser Altersgruppe aber explodieren. Dadurch gebe es mehr Kinder, die schwer erkranken.

Ein Mädchen bekommt eine Corona-Impfung
Für kleine Kinder ab fünf Jahren wird die Corona-Impfung jetzt ausdrücklich empfohlen. Bildrechte: imago images/Sven Simon

Kiess: Zwei Kinder wären fast gestorben

In den vergangenen Wochen habe man in Leipzig zwei Kinder behandelt, die fast an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben wären. Derartige Fälle könnten durch eine Impfung verhindert werden, sagte Kiess. Die Sächsische Impfkomission hatte am Dienstag ihre Empfehlung auf alle Kinder ab 5 Jahren erweitert.

Zahl der schwerkranken Kinder nimmt deutlich zu

Obwohl die meisten Kinder bei einer Corona-Infektion gar nichts bemerkten oder nur leichte Erkältungssymptome hätten, empfehle er die Impfung. Grund sei, dass sich bei den Erkrankungen die Zahlen geändert hätten, sagte Kiess.

Gerade bei den Kindern und Jugendlichen sei die Zahl der Infizierten sehr hoch. Während es vor zwei Jahren 1.000 infizierte Kinder gewesen seien, von denen eins schwer erkrankte, sind es inzwischen 100.000 Infektionen mit 100 schwer erkrankten Kindern.

Diese 100 Kinder kann man mit einer Impfung heute schützen und - ich betone das jetzt - einer Impfung, die praktisch keine Nebenwirkungen hat.

Prof. Wieland Kiess Leiter der Kinderklinik am Leipziger Uniklinikum

Die Impfung sei erstaunlich sicher, auch im Vergleich zu Masernimpfungen, zu Polio und allen anderen Impfungen.

MDR(sth/ak/tb)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 04. Februar 2022 | 22:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen