Forschung HTWK Leipzig entwickelt Simulation zur Virenausbreitung

Nach einer langen Pause kehren die Schüler der letzten Klasse aufgrund der Corona-Virus-Krankheit COVID-19 wieder zum Gymnasium zurück
Bildrechte: imago images/Action Pictures

Forschende der Hochschule für Technik Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig haben ein Modell entwickelt, mit dem eine konkrete Belastung mit Viren pro Person in Innenräumen berechnet werden kann.

Die Leipziger Wissenschaftler konnten nach eigenen Angaben mit ihren neuen Modellen für jeden einzelnen Quadratmeter in einem Raum das Infektionsrisiko konkret abschätzen. Damit ließe sich in Zukunft nicht nur die Lehre in Schulen und Unis wieder mit mehr Präsenz gestalten, sondern etwa auch in Kinos und bei Konzerten – und das ermöglicht eventuell auch eine schnellere Rückkehr in den Alltag, hoffen die Forscher.

Quelle: MDR/mar

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Drehstart für den Jubiläums-Polizeiruf „An der Saale hellem Strande“ (AT). Das Team in der „Freiraumgalerie“ in Halle (Saale). 17.11.2020   mit Video
V.l.n.r.: Iris Kiefer (Produzentin Filmpool Fiction), Nikolai von Graevenitz (Kamera), Peter Kurth (Rolle Henry Koitzsch), Clemens Meyer (Drehbuchautor), Peter Schneider (Rolle Michael Lehmann) und Thomas Stuber (Regie) Bildrechte: Felix Abraham

Mehr aus Sachsen