Neues Zuhause Elefantenkuh Saida im Tieflader von Leipzig nach Karlsruhe umgezogen

Die betagte Elefantenkuh Saida ist vom Zoo Leipzig in ihre Altersresidenz nach Karlsruhe umgezogen. In der Nacht zu Mittwoch wurde das 48 Jahre alte Tier im Container per Tieflader in den Zoo nach Karlsruhe gebracht. Sie gilt als größte Elefantenkuh Deutschlands.

Elefantenkuh Saida ist vom Zoo Leipzig nach Karlsruhe umgezogen.
Die ersten Schritte im neuen Zuhause in Karlsruhe: Saida erkundet die Umgebung. Bildrechte: Timo Deible/Zoo Karlsruhe

Nach ihrer nächtlichen Reise ist Elefantenkuh Saida am frühen Mittwochmorgen in ihrem neuen Zuhause im Zoo Karlsruhe angekommen. Das 48 Jahre alte Tier reiste in einem Container per Tieflader aus dem Leipziger Zoo in die Altersresidenz für Asiatische Elefanten. Die Fahrt sei ohne Probleme verlaufen, teilte der Zoo Karlsruhe mit.

Saida trifft alte Bekannte

Zwei Tierpfleger aus Leipzig haben Saida begleitet. Sie sollen noch einige Tage lang bei ihr bleiben. Die Elefantenkuh kann nun erstmal zur Ruhe kommen, sagte Zoodirektor Matthias Reinschmidt. Saida ist mit 4,6 Tonnen Gewicht und einer Schulterhöhe von 2,93 Metern die größte Elefantenkuh in Deutschland. In Karlsruhe trifft sie auf eine alte Bekannte: Die 38 Jahre alte Jenny. Saida kennt sie bereits aus früheren Zeiten im Hamburger Tierpark Hagenbeck. Dort waren sich die beiden Damen allerdings nicht sonderlich sympathisch, weil beide als dominant galten.

Wir hoffen dennoch, dass sich zwischen den beiden Tieren mit der Zeit eine Zweckgemeinschaft bildet, bei der sie auch gemeinsam auf der Anlage stehen können.

Elefantenkuh Saida ist vom Zoo Leipzig nach Karlsruhe umgezogen.
So reist ein Elefant: im Container auf einem Tieflader. Am frühen Mittwochmorgen konnte der Container per Spezialkran angehoben werden. Bildrechte: Maike Franzen/Zoo Karlsruhe

Falls eine Annährung nicht funktioniere, könne man die Außenanlage in der Mitte teilen. So sei beiden Tieren gleichzeitig der Aufenthalt draußen möglich, inklusive Rüsselkontakt.

Beheizte Wand und entspannter Schlaf

Die Altersresidenz für Elefanten ist nach Zooangaben die erste ihrer Art in Europa. Sie kann neben Zooelefanten auch Zirkuselefanten aufnehmen, die nicht mehr reisen sollen. Die Anlage ist speziell auf die Bedürfnisse älterer Tiere ausgerichtet. So können Elefanten, die nicht mehr liegen können, an großen Stämmen Kopf oder Po ablegen. Dadurch könnten sie sich beim Schlafen im Stehen besser entspannen, teilte der Zoo mit. Außerdem ist eine Wand im Haus beheizt, so dass sich die Elefanten auch im Winter an eine warme Wand anlehnen können.

Mehr über die Pläne des Zoos Leipzig zur Neuausrichtung der Elefantenhaltung finden Sie hier.

Quelle: MDR/vis/dpa

1 Kommentar

Sachsin vor 1 Wochen

FRAGE:
ist das nun ein Karlsruher oder Leipziger Elefant, oder bleibt es ein indisches bzw. afrikanisches Tier?

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Ein Feuerwehrauto. Im Hintergrund sind Flammen zu sehen, die aus einer Halle schlagen. 1 min
Feuerwehrgroßeinsatz in Aluminiumgießerei in Rackwitz bei Leipzig - Gabelstapler in Flammen Bildrechte: Telenewsnetwork

In einem Aluminiumwerk in Rackwitz bei Leipzig ist Montagmorgen ein tonnenschwerer Gabelstapler in Brand geraten. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet

25.10.2021 | 13:23 Uhr

Mo 25.10.2021 12:24Uhr 00:44 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/video-566624.html

Rechte: Telenewsnetwork

Video