Spielemesse Neues Gaming-Festival auf Leipziger Messe geplant

Erst verlor Leipzig die Spielemesse Gamescom an Köln, dann war nach fünf Jahren mit der Dreamhack Schluss, die dieses Jahr in Hannover startet. Nun plant die Messe für 2023 einen dritten Anlauf für ein Festival für Videogamer und Fans großer LAN-Partys.

Menschen vor Monitor
Leipzig plant ein neues Gaming-Festival 2023 für Fans von Videospielen und LAN-Partys. Bildrechte: imago/Felix Abraham

In Leipzig gibt es ab 2023 wieder eine Fachmesse für Computerspiele. Das mehrtägige Gaming-Festival startet Mitte April 2023 unter dem Namen "CaGGtus". Das teilte die Messe am Mittwoch mit. Das neue Event werde als Treffen der Gaming-Community mit vielen Mitmach-Möglichkeiten gestaltet. Nach dem Wegzug der Games Convention 2015 nach Köln und der Abwanderung der Dreamhack nach Hannover ist das der dritte Anlauf, den die Messe für den Bereich Computerspiele unternimmt. "Gaming gehört nach Leipzig und bleibt in Leipzig", sagte Messe-Geschäftsführer Markus Geisenberger.

Streaming, Unterhaltung, LAN-Party

Das "CaGGtus"-Festival soll aus einem Entertainment- und Streamingbereich bestehen. Dazu soll es eine große LAN-Party geben, ebenso sollen Cosplay und Casemod wieder dazugehören. Damit übernimmt die neue Fachmesse wesentliche Programmpunkte, die auch auf der Dreamhack Publikumsmagneten waren. Nur professionelle E-Sport-Turniere mit hohen Preisgeldern soll es nicht mehr geben. Die Veranstalter erwarten große Spielehersteller, aber auch Anbieter von Hardware, die auf der Messe ausstellen. "Wir wollen eines der ganz großen LANs sein in Europa", betonte Messe-Chef Geisenberger.

Gaming gehört nach Leipzig und bleibt in Leipzig.

Markus Geisenberger Messe-Geschäftsführer

Nicht nur gucken - selber streamen

Doch die Besucherinnen und Besucher sollen nicht nur zuschauen, sondern auch unter Anleitung lernen, versprach Silvana Kürschner von der Leipziger Messeleitung. Sie sagte MDR SACHSEN: "Ich darf nicht nur zuschauen, wie meine Idole streamen, sondern ich kann auch lernen, wie ich das selber mache." Die Entertainment-Halle soll für Interessierte ab 12 Jahren offen sein.

Was ist denn das für eine Abkürzung - CaGGtus? Der Name des Events leitet sich laut Veranstaltern von einem beliebten Accessoire ab, das sich viele Spieler beim Vorgänger-Festival Dreamhack neben die Rechner gestellt hatten: einen Kaktus.

MDR (kk)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 25. Mai 2022 | 20:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

In Hohenstein-Ernstthal ist der neue Anbau des Karl-May-Museums eröffnet worden. 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 01.07.2022 | 18:20 Uhr

In Hohenstein-Ernstthal ist der neue Anbau des Karl-May-Museums eröffnet worden. Das Gebäude bietet nun viel Platz für die mehr als 12.000 Exponate über den Schriftsteller.

Fr 01.07.2022 16:57Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/zwickau/video-635330.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Schulkind liegt niedergeschlagen auf seiner Schulbank. 3 min
Bildrechte: dpa
3 min 01.07.2022 | 18:08 Uhr

Der bundesweite Bürgerrat präsentierte am Freitag im Landtag sein Sofortprogramm für Bildung und Schule. Sechs Vertreter stellten ihre Forderungen für besseres Lernen in Deutschland vor. Beate Dietze kennt die Details:

MDR SACHSEN Fr 01.07.2022 18:08Uhr 02:33 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-buergerrat-bildungsausschuss-sachsen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio