Breitensport Leipzig und Sportbund helfen Vereinen mit Corona-Tests

3D-Modell Coronavirus und Training des 1.FC Magdeburg.
Bildrechte: imago images/Hollandse Hoogte, Daniel George | Collage: Fabian Frenzel

Die Stadt Leipzig will Sportvereine ab 10. Mai mit kostenlosen Corona-Tests unterstützen. Wie das Amt für Sport mitteilte, werden dafür 25.000 Euro aus der finanziellen Sportförderung zur Verfügung gestellt. Geplant ist die gemeinsame Unterstützung zunächst für vier Wochen.

Sport für Kinder und Jugendliche ermöglichen

Kontaktfreier Sport ist in Leipzig derzeit coronabedingt in Gruppen von bis zu fünf Kindern möglich. Das Trainingspersonal braucht dafür jedoch einen tagesaktuellen negativen Test, erklärt Katja Büchel, Leiterin des Amtes für Sport. "Dort, wo diese Hürde bisher zu hoch lag, ist dank der kostenlosen Testkits wieder Sport für Kinder und Jugendliche möglich“, ergänzt sie.

1.250 Tests pro Woche

Rund 1.250 Tests werden dem Sportbund Leipzig zufolge wöchentlich benötigt. "Finanziell und in der Beschaffung ist der Aufwand für viele Sportvereine und ehrenamtliche Übungsleiter zu hoch", sagt Sportbund-Präsident Uwe Gasch. Die Beschaffung eines tagesaktuellen Tests sowie gleichzeitige Organisation von Training in kleinen Gruppen überfordere zudem die ehrenamtlichen Übungsleiter, ergänzt Dirk Matjeschak, Präsident des Fußballverbandes Stadt Leipzig. Der Verband hatte sich bereit erklärt, die Organisation der Verteilung zu übernehmen.

Kostenfreie Abholung

Die Testkits können nach dem Click & Meet-Prinzip beim Stadtsportbund oder beim Fußballverband kostenfrei abgeholt werden. Über den konkreten Abholtermin werden die Vereine informiert.

Eine Fortführung der Unterstützung ist laut Sportamt möglich und vorgesehen. Zudem können Vereine, die in der letzten Woche bereits Testkits beschafft haben, diese laut Sportamt im Rahmen der Fachförderrichtlinie für die Kinder- und Jugendarbeit für 2021 abrechnen.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | In den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 03. Mai 2021 | 17:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Eine Frau sitzt an einem Klavier. 1 min
Bildrechte: MDR/Andreas Manke

Das Konzert der Oper Halle zum Schwerpunkt Zeitgenössische Musik und jüdische Kultur mit Solistin Elena Bashkirowa ist als kosenloser Videostream über die Website der Oper abrufbar. Beginn ist 15. Mai 2021, 19:30 Uhr.

15.05.2021 | 11:47 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Sa 15.05.2021 09:30Uhr 00:48 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-stream-konzert-oper-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen