22.06.2020 | 16:33 Uhr Landkreis Leipzig erhält 18 Millionen Euro Fördermittel für Breitbandausbau

Illustration schnelles Internet.
Bildrechte: Colourbox.de

Für den weiteren Ausbau des Breitbandnetzes in Glasfaser-Qualität hat der Landkreis Leipzig mehr als 18,8 Millionen Euro Fördermittel vom Freistaat erhalten. "Ein leistungsfähiges Breitbandnetz ist die Voraussetzung dafür, dass die Menschen, die Unternehmen und unsere Kommunen in Sachsen die Chancen der Digitalisierung nutzen können", sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig. Angesichts der schnell wachsenden Bedeutung digitaler Anwendungen und Geschäftsmodelle brauche es die entsprechende Infrastruktur.

Gesamtkosten in Höhe von 62 Millionen Euro

Bereits im Mai erhielt der Landkreis vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Fördermittel zum Ausbau des Glasfasernetzes in Höhe von rund 38 Millionen Euro. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich nach Angaben des sächsischen Wirtschaftsministeriums auf mehr als 62 Millionen Euro.

Ausbau bis 2024

Das Projekt steht noch am Anfang der Umsetzung. 2022 soll die notwendigen Baumaßnahmen laut Landkreis beginnen. Damit könnten bis 2024 mehr als 5000 Anschlüsse und 58 Schulen zuverlässig mit Bandbreiten von mindestens 1 Gigabit pro Sekunde versorgt werden.

Quelle: MDR/mar

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) 1 min
Bildrechte: dpa

Der Stadtrat von Halle hatte vergangene Woche Oberbürgermeister Wiegand suspendiert. Nun ist ihm diese Suspendierung offiziell überbracht worden. Wiegand hat im Rathaus vorerst Hausverbot, doch er will sich wehren.

13.04.2021 | 07:26 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 12.04.2021 16:30Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-1713012.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen