Antisemitismusvorwürfe Gil Ofarim will Anzeige erstatten

Weil er einen Davidstern an einer Kette trug, soll ein Mitarbeiter des Hotels Westin in Leipzig dem Sänger Gil Ofarim das Einchecken verweigert haben. Nun will Ofarim Anzeige gegen den Mitarbeiter stellen. Zuvor hatte der beschuldigte Hotelangestellte Strafanzeige wegen Verleumdung und Bedrohungen in den sozialen Netzwerken gestellt.

Gil Ofarim
Sänger Gil Ofarim will als Zeuge gegen den Hotelangestellten aussagen. Bildrechte: dpa

Der jüdische Sänger Gil Ofarim will nach dem mutmaßlichen Antisemitismus-Vorfall im Leipziger Hotel Westin nun offenbar doch die Strafbehörden hinzuziehen. Ofarim wolle am Dienstag in München Anzeige gegen einen Hotelmitarbeiter erstatten, teilte sein Management mit. Der Musiker will demnach auch als Zeuge aussagen.

Drei Anzeigen bei der Polizei Leipzig

Bislang liegen der Polizei und Staatsanwaltschaft in Leipzig drei Anzeigen vor, darunter eine von einem Hotelmitarbeiter gegen Ofarim wegen Verleumdung. Er habe den Vorfall "deutlich abweichend von den Auslassungen des Künstlers dargestellt", sagte Leipzigs Polizeisprecher Olaf Hoppe. Außerdem habe der Mitarbeiter Anzeige wegen Bedrohungen in den sozialen Netzwerken gestellt. Zusätzlich sei bei der Polizei eine Online-Anzeige eines unbeteiligten Dritten wegen Volksverhetzung eingegangen.

Antisemitischer Vorfall wird geprüft

Der Sohn der israelischen Musiklegende Abi Ofarim (1937-2018) war zu einem Dreh in Leipzig und wollte danach in dem Hotel einchecken. In einem Instagram-Video schilderte er, wie ihm das Einchecken in das Hotel verwehrt wurde, weil er eine Kette mit einem Davidstern trug. Der Fall sorgt seitdem bundesweit und auch international für Empörung. Zunächst hatte Ofarim gesagt, er wolle sich überlegen und beraten lassen, ob er nach dem Vorfall eine Anzeige erstattet. Das Hotel hat nach eigenen Angaben die an dem Vorfall beteiligten Mitarbeiter zunächst beurlaubt.

Quelle: MDR/dpa/epd/lt

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 07. Oktober 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Steinwurf auf Tram
Ein Unbekannter bewarf am Freitagnachmittag eine Tram an der Ratzeltstraße mit Steinen, die mehrere Scheiben an der Straßenbahn zerbersten ließen. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Mehr aus Sachsen