Sauberkeit Mit Hochdruck(reiniger) gegen Graffiti-Schmiereien

Für den einen sind es Schmierereien, für die anderen politischen Botschaften oder sogar Kunst. Graffiti sind in ihrer Bedeutung umstritten, eine Ausstellung in Berlin widmet sich aktuell dem weltbekannten Street-Art-Künstler Banksy. Während dessen Werke als große Rarität und Botschaft gelten, sind klar erkennbare Schmierereien der Stadt Leipzig jedoch ein Dorn im Auge.

Ein Junge sprüht ein Graffiti an eine Wand.
Kunst oder Schmierereien: Der Stadt Leipzig sind Graffiti ein Dorn im Auge. Bildrechte: colourbox.com

Mit einem neuen Hochdruckreiniger möchte die Stadt Leipzig in Zukunft Wände von Graffiti-Schmierereien befreien. "Graffiti sind ein großes Ärgernis. Sie stören das Gesamtbild der Stadt und nehmen immer mehr zu“, erklärt Heiko Rosenthal, Bürgermeister für Umwelt, Klima, Ordnung und Sport. "Für die Graffiti-Entfernung werden jährlich erhebliche finanzielle Mittel aufgebracht. Im Jahr 2020 habe die Stadt Leipzig dafür etwa 286.000 Euro ausgegeben - 40.000 Euro mehr als noch im Vorjahr. Zudem sei die Reinigung mit großem Aufwand verbunden, erklärte Rosenthal.

Hochdruck statt Handarbeit

"Deshalb sind wir froh, dass wir jetzt ein Gerät einsetzen können, mit dem Graffiti - vor allem größere Flächen - leichter und schneller entfernt werden können", sagte Thomas Kretzschmar, Erster Betriebsleiter der Stadtreinigung Leipzig. "Schmierereien wie bisher allein in Handarbeit zu entfernen, ist nicht mehr zu schaffen. Aus diesem Grund haben wir den Heißwasser-Hochdruckreiniger angeschafft.“

Wassertank fasst 500 Liter

Der Anhänger ist 3,60 Meter lang, 1,70 Meter breit und 1,70 Meter hoch. Er kann mittels Transporter zu den betroffenen Stellen im Stadtgebiet gezogen werden. Der Wassertank fasst 500 Liter, was für bis zu 30-minütige Reinigungseinsätze ausreicht. Die Investitionssumme liegt bei rund 41.000 Euro.

Bislang Reinigung über fünf Fachfirmen

Die Entfernung illegaler Graffiti von städtischen Bänken oder Stromkästen ist der Stadt Leipzig zufolge eine der Hauptaufgaben des Projektes Stadtsauberkeit. "Die Graffiti-Entfernung erfolgt derzeit über fünf Fachfirmen und seit Ende 2019 auch über das städtische Graffititeam des Projektes Stadtsauberkeit. Dieses Team kommt aktuell vor allem bei Eilaufträgen zur Entfernung strafrechtlich relevanter Schmierereien zum Einsatz", erklärt Martin Wehrmann, Vize-Chef des Stadtordnungsdienst. "Nach unserer Einschätzung ist das Projektes Stadtsauberkeit ein Erfolgsmodell."

Graffiti als Kunst

Ein Atelierbesuch bei Marc Jung 9 min
Bildrechte: MDR/Guido Ahnert

Das Atelier ist der intimste Ort eines Künstlers, ein heiliger Kunstraum. Was sagt dieser Ort über ihn aus? Ein Blick in das Erfurter Atelier von Marc Jung.

MDR+ Mo 23.12.2019 12:10Uhr 08:54 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-sonstige/video-atelierbesuch-marc-jung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR/kt

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen