Prozessauftakt Versuchter Mord: Prozess um Bandenrivalität startet in Leipzig

Landgericht Leipzig
Am Landgericht Leipzig wird aktuell ein versuchter Mord verhandelt. Es soll um Rivalität zwischen zwei Banden gehen. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Am Landgericht Leipzig müssen sich seit Mittwoch vier Männer wegen versuchten Mordes verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den Anklagten vor, im April vergangenen Jahres gemeinsam zur Wohnung ihres Opfers gefahren zu sein. Zwei hätten Wache gehalten, die anderen beiden hätten sich bewaffnet mit Messern und Macheten Zugang zur Wohnung verschafft. Bei dem Übergriff seien auch Schüsse gefallen. Der Hauptgeschädigte wurde in den Bauch getroffen, mehrere Organe wurden verletzt. Eine weitere Person wurde mit einem Messer verletzt.

Laut Anklage war es ein Streit unter rivalisierenden Gruppen in der Leipziger Eisenbahnstraße. Die mutmaßlichen Täter stammen aus Tunesien, Libyen und dem Irak. Sie sind zwischen 21 und 36 Jahre alt. Der Prozess beschäftigt das Gericht voraussichtlich bis Jahresende.

Quelle: MDR/kp/dh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21. April 2021 | 10:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen