Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt
Der letzte reguläre Leipzig-Marathon fand 2019 statt. Bildrechte: SachsenSportMarketing GmbH

Plan B

Anmeldung für virtuellen Leipzig-Marathon gestartet

Stand: 01. Februar 2021, 21:46 Uhr

Der Leipzig-Marathon kann auch in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Aufgrund der weiterhin kaum vorhersehbaren Pandemieentwicklung müsse die im April geplante Präsenzveranstaltung abgesagt werden, teilte der Veranstalter mit. Stattdessen setzen die Organisatoren erneut auf einen virtuellen Wettbewerb, um den Sportsgeist der Leipziger zu wecken. Seit Montag laufen die Anmeldungen.

"In der derzeitigen Situation ist eine seriöse Planung nicht möglich", bedauert Peter Schütze, sportlicher Leiter des Leipzig-Marathons, die erneute Absage des Lauf-Events. "Eine Veranstaltung mit fast 10.000 Teilnehmern vor Ort ist derzeit undenkbar." Bis zuletzt hätten er und seine Mitstreiter gehofft und bereits das Verkehrssicherheitskonzept geplant, aber man müsse mit Blick auf die Sponsoren und die über 500 Helfer die nötigen Konsequenzen ziehen. Bevor Aufträge vergeben werden, zieht der Veranstalter die Reißleine.

Stammläufer bitten um Ersatzveranstaltung

Doch ganz abgesagt wird der Leipzig-Marathon nicht - wie bereits im Vorjahr findet er als virtueller Lauf statt. "Viele langjährige Stammläufer haben eine enge Beziehung zum Leipzig-Marathon", erklärt Schütze. "Die haben uns im Vorfeld signalisiert: Wenn es nicht geht, lasst es nicht ganz ausfallen." So kann jeder Teilnehmer seinen individuellen Lauf unter die Fahne des Leipzig-Marathons stellen.

Natürlich ist es nicht dasselbe, wie gemeinsam an der Startlinie zu stehen. Die Läufer haben nicht dasselbe Wetter, die Sportfreunde im Erzgebirge haben mit vielen Höhenmetern zu kämpfen, während die Leipziger es relativ flach haben. Trotzdem wollen wir alle am virtuellen Lauf teilhaben lassen.

Peter Schütze | Sportlicher Leiter Leipzig-Marathon

Bis zu 10.000 Teilnehmer gehen beim Leipzig-Marathon alljährlich an den Start. Bildrechte: SachsenSportMarketing GmbH

Teilnehmer beweisen großen Sportsgeist

Für die Läufer gibt es ein Leistungsprotokoll, Startnummern und sogar eine Urkunde zum Ausdrucken. "Wir vertrauen auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer. Die Erfahrungen aus dem letzten Jahr haben aber gezeigt, dass die Läufer einen großen Sportsgeist haben und uns teilweise sogar ihre GPS-Tracking-Daten zukommen lassen." Zudem gebe es in Leipzig viele bekannte Strecken, die der Länge des Leipzig-Marathons entsprächen.

Wir wollen die Teilnahme so einfach wie möglich gestalten, damit jeder mitlaufen kann. Die Teilnahme entscheidet.

Peter Schütze | Sportlicher Leiter Leipzig-Marathon

Zwei Wochen Marathon

Die Anmeldung für den virtuellen Leipzig-Marathon ist am Montag gestartet. Auch der Kindermarathon über 600 Meter ist Teil des Programms. Zwischen dem 2. und 18. April können die Teilnehmer dann ihre persönliche Wettkampfstrecke absolvieren. "Wir haben die Frist diesmal um eine Woche verlängert, so haben die Läufer die Möglichkeit, ihre Zeit vielleicht noch zu verbessern", sagt Schütze.

Bereits im vergangenen Jahr musste der Leipzig-Marathon kurzfristig abgesagt werden. Beim virtuellen Lauf gingen rund 2.000 Teilnehmer an den Start. 2022 soll der Marathon dann wieder wie gewohnt ausgetragen werden.

Quelle: MDR/lt

Ihr Browser unterstützt kein HTML5 Video.

Das Video wird geladen ...

Leipziger Marathonläufer stellt Europarekord auf

Ihr Browser unterstützt kein HTML5 Video.

Das Video wird geladen ...

"SpiO"-Talk mit Marathon-Olympiasieger Waldemar Cierpinski

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSENMDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.01.2021 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen

Mehr aus Sachsen

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen