Brandnacht Mehrere Lastwagen in Leipzig angezündet

Erneut hat es in der Nacht in Leipzig gebrannt. Das hat die Polizei bestätigt. Wie schon bei den Bränden in der Nacht zuvor, von Dienstag zu Mittwoch, gehen die Ermittlerinnen und Ermittler von Brandstiftung aus.

Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem brennenden Laster.
Im Norden von Leipzig haben in der Nacht mehrere Lkw gebrannt. Bildrechte: Eric Pannier

Polizei und Feuerwehr sind in der Nacht zu Donnerstag zu mehreren Fahrzeugbränden in Leipzig ausgerückt. Kurz nach Mitternacht brannte ein Lkw in der Sylter Straße in Gohlis im Leipziger Norden. Laut Polizei war der Lastwagen angezündet worden. Er brannte vollständig aus. Ein daneben stehender Mazda wurde durch die enorme Hitze beschädigt.

Alle Einsätze in Gohlis

Fast zeitgleich meldete jemand, dass er einen Brand in einem Radkasten eines Lasters in der Max-Liebermann-Straße gelöscht habe. Eine Stunde später wurde der nächste Brand in Gohlis gemeldet. In der Herloßsohnstraße brannte diesmal ein Elektro-Auto. In diesem Fall könnte es sich jedoch um einen technischen Defekt gehandelt haben, wie die Polizei berichtet.

Kurz vor drei Uhr brannten in Gohlis in der Franz-Mehring-Straße zwei weitere Lastwagen. Durch das Feuer wurden auch ein Wohnwagen, eine Straßenlaterne und Bäume beschädigt.

Polizei schließt politische Tat nicht aus

Die entstandenen Sachschäden konnten noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung in mehreren Fällen wurden laut Polizei Leipzig aufgenommen. Da eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden kann, übernimmt der polizeiliche Staatsschutz die weiteren Ermittlungen. Auch ob die Brände in Zusammenhang stehen, werde geprüft.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den unbekannen Tätern geben können, sich bei der Kriminalpolizei zu melden.

Feuerwehrleute untersuchen einen ausgebrannten, qualmenden Lkw.
Ein Lkw auf der Sylter Straße brannte komplett aus. Bildrechte: Eric Pannier

Quelle: MDR/ma/bb

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 17. Juni 2021 | 06:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Zwei Kinder rollen einen Feuerwehrschlauch auf. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Schild hängt an einem Tor und verweist darauf, dass der Tierpark in Aue vorzeitig geschlossen werden musste, weil ein Unwetter über die Stadt zog. 2 min
Bildrechte: Nico Mutschmann

Nachdem das Unwetter über Aue hinweggezogen ist, hat im Zoo der Minis das große Aufräumen und Sägen begonnen. Mehrere große Bäume stürzten um. Nora Kileny mit einer Schadensbilanz.

27.07.2021 | 19:35 Uhr

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 27.07.2021 15:59Uhr 02:06 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/audio-1796280.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio