Museum für Druckkunst Von Gutenberg zu Trump: Ausstellung in Leipzig über Fake News

Der Vorwurf, dass Medien Fake News verbreiten würden, ist keine Erfindung von Ex-Präsident Trump. Schon bevor es die sozialen Medien gab, wurde die Presse der Lüge bezichtigt. Eine Ausstellung in Leipzig setzt sich kritisch mit Medien und alternativen Fakten auseinander.

Sprechblasen hängen von der Decke.
Die Ausstellung im Museum für Druckkunst in Leipzig macht das Thema anschaulich. Bildrechte: MDR/Ulrike Köhler

Das Leipziger Museum für Druckkunst zeigt ab Sonntag eine Ausstellung zu 600 Jahren Mediengeschichte. Sie steht unter dem Titel "Breaking News - Making News - Faking News. Von Gutenberg zu Trump." Zu sehen seien zahlreiche Beispiele vom 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart, teilte das Museum mit.

Exponate stehen auf Regalbrettern.
Ein Karteikasten mit Anweisungen für Journalisten aus der Zeit des Nationalsozialismus. Bildrechte: MDR/Ulrike Köhler

Anweisungen für Redakteure in der Nazi-Zeit

Unter anderem setzt sich die Ausstellung mit dem Medium Zeitung im 17. Jahrhundert oder mit strategisch eingesetzten Falschmeldungen während der US-Präsidentschaftswahl 2020 auseinander. Auch die neuere Geschichte in Deutschland spielt eine Rolle - vor allem der Nationalsozialismus. Propaganda war auf der Tagesordnung und Journalisten bekamen genaue Anweisungen.

Das sind im Prinzip Anweisungen an Redakteurinnen und Redakteure, welche Begriffe tunlichst vermieden werden mussten oder aber, wie Sachen beschrieben werden mussten.

Kai Hofmann Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ausstellung

Ausstellung will auch Medienkompetenz vermitteln

Doch die Ausstellung zeigt nicht nur den Werdegang von Falschnachrichten, sondern will auch die Medienkompetenz, gerade von Jugendlichen, schulen. Dazu werden für Schüler ab der 7. Klasse begleitete Ausstellungsbesuche angeboten.

Wir machen erst eine Führung durch die Ausstellung und danach gibt es einen längeren Workshop, um zu zeigen, welche einfachen Mechanismen gibt es, Lügen zu erkennen.

Susanne Richter Museumsdirektorin

Wie das geht, Lügen erkennen? Richter meint, da helfe nur Üben. "Und sich natürlich informieren und raus aus der eigenen Blase." Die Möglichkeit dazu bietet sich im Leipziger Museum für Druckkunst bis zum 24. Juli 2022.

Bilder der Ausstellung Breaking News - Making News - Faking News. Von Gutenberg zu Trump

Ausstellung Leipzig z. Fake News
"The Evil Spirits of the Modern Day Press" (Karikatur, erschienen 21.11.1888 in der Zeitschrift 'Puck') Bildrechte: MDR/ Sammlung Deutsches Zeitungsmuseum, Werner Werle
Ausstellung Leipzig z. Fake News
"The Evil Spirits of the Modern Day Press" (Karikatur, erschienen 21.11.1888 in der Zeitschrift 'Puck') Bildrechte: MDR/ Sammlung Deutsches Zeitungsmuseum, Werner Werle
Ausstellung Leipzig z. Fake News
"Die englische Lügenkanone" (Karikatur, erschienen 1915 in 'Tornister-Humor' Bd. 12: Die dicke Bertha, Bomben und Granatensplitter) Bildrechte: MDR/ Sammlung Deutsches Zeitungsmuseum, Werner Werle
Ausstellung Leipzig z. Fake News
Feldpostkarte aus dem Ersten Weltkrieg, 1915 Bildrechte: MDR/ Sammlung Deutsches Zeitungsmuseum, Werner Werle
Ausstellung Leipzig z. Fake News
NS-Pressebrief "Hetzzentrale Paris", 1941 Bildrechte: MDR/ Sammlung Deutsches Zeitungsmuseum, Werner Werle
Ausstellung Leipzig z. Fake News
Das "stern"-Titelblatt, Heft 18, 28. April 1983 mit den gefälschten Hitler-Tagebüchern. Bildrechte: MDR/ Sammlung Deutsches Zeitungsmuseum, Werner Werle
Alle (5) Bilder anzeigen
Anzeigenblatt - Titelblatt Neues Gera. 11 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
11 min

Exakt Mi 23.02.2022 20:15Uhr 11:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

MDR (kb/uk)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Der Nachmittag | 29. April 2022 | 16:20 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Luftaufnahme Hufeisensee Halle 1 min
Bildrechte: IMAGO / Steffen Schellhorn
1 min 30.06.2022 | 09:30 Uhr

Nach einem Badeunfall am Hufeisensee in Halle ist eine 26 Jahre alte Frau gestorben. Conny Müller berichtet.

MDR SACHSEN-ANHALT Do 30.06.2022 09:30Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-hufeisensee100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen