Doppeltes Glück Schneeleoparden-Nachwuchs im Zoo Leipzig

Der Zoo Leipzig kann sich über doppelten Nachwuchs freuen. Wie die Einrichtung am Freitag mitteilte, sind Ende August bei den Schneeleoparden in der Hochgebirgslandschaft Himalaya Zwillinge geboren worden. Noch sind die Mini-Raubkatzen aber noch nicht für Besucher zu sehen.

Ein Schneeleopard liegt mit zwei Kitten in einer Kiste
Am 25. August wurden die beiden Schneeleoparden im Zoo Leipzig geboren. Bildrechte: Zoo Leipzig

In der Hochgebirgslandschaft Himalaya des Leipziger Zoos gibt es Zwillingsnachwuchs bei den Schneeleoparden. Wie der Zoo am Freitag mitteilte, sorgte das Schneeleopardenpaar Chandra (6) und Askar (5) am 25. August für den Nachwuchs im Doppelpack.

Unkomplizierte Geburt

Die Geburt fand in der von den Pflegern eingerichteten Wurfbox während der Nacht statt und verlief komplikationslos. "Gegenwärtig können wir mit der Entwicklung der Jungtiere in den ersten beiden Wochen zufrieden sein. Katze Chandra kümmert sich sehr fürsorglich und lässt ihren Nachwuchs, der regelmäßig trinkt, nur zur Futteraufnahme allein", erklärte Zoodirektor Jörg Junhold.

Wir hoffen sehr, dass die Aufzucht gelingt und die Jungtiere gesund groß werden.

Jörg Junhold Direktor Zoo Leipzig

Vorsicht oberstes Gebot

Um die Mutter-Jungtier-Bindung nicht zu stören, habe bisher die Inaugenscheinnahme der Zwillinge durch die Pfleger nur über die Überwachungskamera stattgefunden, erläutert Junhold den aktuellen Stand der Jungtieraufzucht. Kater Askar besuche zur Freude der Pfleger regelmäßig seinen Nachwuchs in der Mutterstube. Da die Jungtiere erst mit rund zehn bis zwölf Wochen der Mutter folgen, müssen sich die Besucher noch etwas gedulden, bis die Schneeleoparden-Jungtiere in der Himalaya-Anlage zu sehen sein werden.

Schneeleoparden gelten in freier Wildbahn als gefährdet. Der Bestand der asiatischen Hochgebirgskatzen werden in Zoos in einem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm koordiniert. Noch bis vor einem halben Jahrhundert wurden Schneeleoparden in Zoos nur selten gehalten.

Quelle: MDR/bb

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 10. September 2021 | 11:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Der Eingangsbereich des Landgerichtes Halle. Das Tor ist aus altertümlichen Eisenittern. Die Fassade rund um das Tor ist bunt verziert. Ein historisches Gebäude. Im Vordergrund ist das Blaulicht eines Streifenwagens zu sehen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 17.01.2022 | 08:30 Uhr

Ein mutmaßlicher Tankstellenräuber, der sich selbst gestellt hat, ist der Angeklagte in einem Prozess am Landgericht Halle.

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 17.01.2022 08:30Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-prozess-tankstelle-ueberfall-teuchern-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen

MDR um 2 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Emu mit Pfleger im Zoo Hoyerswerda 2 min
Bildrechte: Kerstin Kunath
2 min 17.01.2022 | 14:00 Uhr

Kinder und Tiere kommen immer gut an. Und deshalb gibt es jetzt eine kleine Zoogeschichte aus Hoyerswerda: Die Geschichte von Emu-Dame Hilde und ihrer tierischen Zuneigung zum Zoodirektor.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Fr 14.01.2022 16:30Uhr 02:05 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-emu-hilde-zoo-hoyerswerda-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio