Gelebte Solidarität Verdienstmedaille für Krankenschwester aus Rötha

Verdienstkreuz für Jana Fechner
Jana Fechner ist Stationsleiterin im Klinikum St. Georg in Leipzig. Bildrechte: MDR/Sachsenspiegel

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Freitag im Schloss Bellevue fünf Frauen und einem Mann die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen - unter anderem einer Krankenschwester aus Rötha. Die 46-Jährige sei ein herausragendes Beispiel für den unermüdlichen, selbstlosen und bedeutsamen Einsatz der Pflegekräfte bei der Eindämmung der Pandemie.

Stationsleiterin am Klinikum St. Georg in Leipzig

Jana Fechner ist seit vielen Jahren Stationsleiterin der Infektionsstation des Klinikums St. Georg in Leipzig. In der Laudatio des Bundespräsidenten heißt es, sie habe mit ihrer herausragenden sozialen und fachlichen Kompetenz und als federführendes Mitglied im Quarantäneteam während der Corona-Pandemie weit Überdurchschnittliches geleistet.

Im Krankenhaus sterben ja öfters Menschen, aber während der Corona-Pandemie sind schon viele Menschen gestorben. Es ist schwer, gerade wenn man Familien zusammen reinkommen sieht und nur einer von denen nach Hause geht. Es ist für das Team eine große Belastung.

Jana Fechner Stationsleiterin der Infektionsstation des Klinikums St. Georg in Leipzig

Jana Fechner engagiert sich neben ihrer Arbeit auch ehrenamtlich im Förderverein der "AIDS-Hilfe Malawi" bei der Bekämpfung der HIV-Epidemie.

Quelle: MDR/gg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 26. März 2021 | 11:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen