Latein- und Showdance "Let's Dance"-Paar will Tanzweltmeister in Leipzig werden

Seit mehr als zehn Jahren organisieren Tina Spiesbach und Oliver Thalheim die Tanzweltmeisterschaft im Latein- und Showdance Standard in Leipzig. Vergangenes Jahr musste sie coronabedingt abgesagt werden. Umso mehr freuen sich die beiden Veranstalter, dass der Wettbewerb dieses Jahr wieder mit Publikum stattfinden darf.

Tänzer
Valentin und Renata Lusin, die als heiße Titelanwerter gelten, fegen seit 2006 gemeinsam über das Parkett. (Archivbild) Bildrechte: imago images/Pressefoto Baumann

40 Tanzpaare aus aller Welt kämpfen am Sonnabend in der Leipziger Messe um den Weltmeistertitel im Standard- und Lateintanz. Bei dem Wettbewerb der Professionals in Latein und Showdance Standard werden nach Angaben der Veranstalter Oliver Thalheim & Tina Spiesbach bis zu 2.500 Gäste erwartet.

Für den Nachmittag war zunächst die Vorrunde geplant, in der sich die Paare für das Finale qualifizieren. Am Abend treten sie dann in verschiedenen Runden in den Kategorien Standard und Latein gegeneinander an. Der MDR übertragt das Finale am 23. Oktober live ab 19 Uhr.

Favoriten bekannt aus dem TV

Als Favoriten auf den Titel werden Valentin und Renata Lusin gehandelt, die seit 16 Jahren gemeinsam tanzen und aus der RTL-Tanzshow "Let's Dance" bekannt sind. Bei der WM treffen sie auf einen alten Bekannten: "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi ist als Moderator bei der Veranstaltung dabei.

Renata Lusin und Valentin Lusin bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2021 im Tanzbrunnen.
Bildrechte: imago images/Future Image

Wir haben als Profis zunächst immer das Ziel, für uns gut zu tanzen, uns zu begeistern, das Publikum zu begeistern. Wir möchten, dass das Publikum auch wirklich an uns Spaß hat. Nach dem Vizeweltmeistertitel 2019 haben wir natürlich ein großes Ziel. Bei einer Heim-WM wäre der oberste Treppchen-Platz natürlich sensationell.

Valentin und Renata Lusin

Wichtiges Turnier für Profis

In einem Interview mit der LVZ Anfang Oktober sagte Joachim Llambi, dass die beiden Veranstalter mit dieser Meisterschaft ein bundesweit einzigartiges Turnier geschaffen hätten.

Sie haben in Leipzig mit dem Turnier ein deutsches Alleinstellungsmerkmal, und das ist natürlich großartig. Da ist Leipzig bei den Paartänzern ganz weit vorne.

Joachim Llambi

Die Veranstaltung findet unter Corona-Bedingungen statt, Gäste müssen nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind (3G). "Natürlich beschäftigt uns in diesem Jahr die 3G-Zugangskontrolle am meisten. Aber wir sind gut vorbereitet", sagte Oliver Thalheim, der die WM organisiert. Die Veranstalter wollen auch Vorreiter für weitere Tanz-Events sein.

Quelle: MDR/dpa/kh

0 Kommentare

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Steinwurf auf Tram
Ein Unbekannter bewarf am Freitagnachmittag eine Tram an der Ratzeltstraße mit Steinen, die mehrere Scheiben an der Straßenbahn zerbersten ließen. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Mehr aus Sachsen