Drogenhandel Polizei und Zoll stoppen Drogendeal in Leipzig

Einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe von Zoll und Polizei ist in Leipzig ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Zwei Verdächtige wurden auf frischer Tat ertappt.

Polizei in Leipzig stellt Crystal und Ecstasy-Tabletten sicher.
Polizei Leipzig stoppt Drogendeal Bildrechte: Landeskriminalamt Sachsen

In Leipzig haben Polizei und Zoll einen Drogendeal platzen lassen. Wie die Polizei mitteilte, hatten Ermittler des Landeskriminalamtes beobachtet, wie ein 50-jähriger Mann aus den Niederlanden einen Koffer an einen 51 Jahre alten Mann übergeben habe. Darin hätten sich rund zehn Kilogramm Crystal und vier Kilogramm Ecstasy-Tabletten befunden. Die Drogen seien beschlagnahmt und beide Männer festgenommen worden.

Den Angaben zufolge wurde sowohl gegen den Lieferanten als auch gegen den Abnehmer inzwischen Haftbefehl erlassen. Ermittelt werde wegen des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handels und der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Verdächtiger bereits vorbestraft

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden bei einer Razzia unter anderem in der Leipziger Wohnung des 51-jährigen Abnehmers keine weiteren Drogen sichergestellt. Der Mann sei einschlägig vorbestraft und stehe unter Bewährung.

Dieses Thema im Programm: 15. April 2021 | 18:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Wenige Fahrgäste sitzen in einer Straßenbahn. 1 min
Bildrechte: dpa
12.05.2021 | 13:13 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mi 12.05.2021 12:52Uhr 00:34 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-1736620.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen