RB Leipzig Christliche RB-Fans: "Holy Bulls" beten für Fairness im Fußball

24. Juni 2024, 06:00 Uhr

Gewalt, Hetze und Prügel bei Fußballspielen? Der christliche Fanclub "Holy Bulls" des Bundesliga-Vereins RB Leipzig stellt sich dem entschieden entgegen. "Wir nehmen die christlichen Werte als Basis des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens auf der Fanebene", sagte Vereinssprecher Jan Wieland dem MDR.

Leipzigs Fans Red Bull Arena
Die "Holy Bulls" beten vor jedem Fußballspiel für ein friedliches Miteinander und verletzungsfreie Spiele. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance / ZB | motivio

Fankultur, die Familien ansprechen soll

Es gehe darum, friedliches Miteinander, Toleranz, Diversität und Offenheit auch in die Fußballstadien zu tragen. "Wir definieren eine Fankultur, die friedlich, familienfreundlich ist und in der grundsätzlich jeder willkommen ist", sagt Wieland. Der Verein mit seinen etwa 300 Mitgliedern engagiere sich etwa gegen eine gewaltbereite Hooligan-Szene.

In Stadien soll jeder grundsätzlich überall hingehen können.

Jan Wieland Vereinssprecher der Holy Bulls

Keine Gesinnungsprüfung notwendig

Wer Mitglied werden will, müsse keine Religions- oder Gesinnungsprüfung ablegen, aber die christlichen Werte als Maßstab nehmen, erklärt Vereinssprecher Wieland. Vor den Spielen treffen sich die "Holy Bulls", meist rund 30 Menschen, zur gemeinsamen Andacht in einer eigenen Kapelle auf dem Gelände der Red-Bull-Arena. "Man betet nicht für Sieg oder Niederlage, sondern für Fairness im Spiel und verletzungsfreie Spiele", sagt Wieland. Viele RB-Spieler und der Trainer würden die Andachten und Aktionen unterstützen.

  • Nächste Gelegenheit, sich für ein faires Miteinander der Fans einzusetzen, bietet sich am Montagabend beim Spiel Kroatien gegen Italien ab 21 Uhr in der Arena Leipzig.

Mehr zum Thema

MDR (phb)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Nachrichten | 23. Juni 2024 | 11:52 Uhr

6 Kommentare

Runkelruebe vor 4 Wochen

Naja, der Ansatz wundert mich schon. Es kann natürlich jeder machen was er mag, aber für die meisten lebt der Fußball von Emotionen und da passt die Andacht für mich nicht hinein. Fans die neben dem Fußball ähnlich ticken kenne ich ach einige, aber muss es gleich ein Fanclub sein?
Sport frei!

Maza vor 4 Wochen

Wenn dort jeder willkommen ist, würde ich mal kurz vorbeischauen und ein Gebet loslassen, welchen den Wunsch zum Inhalt hat,dass sich die Brausetruppe dahin zurück zieht, wo sie hergekommen ist.....!! ...in's NICHT'S!!

Maza vor 4 Wochen

Hoffentlich schließen sie die eigene "Fanszene" in ihr Gebet ein. Denn mit Pyro spielen die ja immer mehr rum! (und das im, ach so "familienfreundlichem Block der Begleiter"!!)
...und dann hauen sich die Begleiter untereinander ins Gesicht... (und das im ach so "familienfreundlichem Block der Begleiter"!!)
Bei mehr göttlichem Beistand überdenken sie vielleicht ihr Verhalten!
Vielleicht versucht man aber auch mal, nicht immer besserwissend mit dem Finger auf Vereine mit "Traditionalistendarsteller" (Erfindung vom User Voice) zu zeigen, sondern in den eigenen Reihen nach Fehlern zu suchen!!

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Hepatitis, bestehend aus Scrabble-Blöcken und pharmazeutischen Pillen. 1 min
Bildrechte: IMAGO/Zoonar
1 min 22.07.2024 | 16:48 Uhr

In einem Kindergarten in Halle sind zwei Personen an Hepatitis-A erkrankt. Nun gilt ein Betretungsverbot für alle die keine Hepatitis-Impfung haben oder eine Erkrankung nachweisen können. Betroffen sind 78 Personen.

MDR SACHSEN-ANHALT Mo 22.07.2024 16:30Uhr 00:40 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-hepatitis-a-halle-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen