DFB-Pokal RB Leipzig nach Sieg gegen Wolfsburg im Pokal-Halbfinale

RB Leipzig darf weiter auf den ersten Titel der Vereinsgeschichte hoffen. Die Leipziger entschieden am Mittwoch das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg mit 2:0 für sich. Yussuf Poulsen und Hee-chan Hwang erzielten die Tore für RB. Zuletzt stand Leipzig 2019 im Pokal-Halbfinale.

Verteidiger Orban an Hand verletzt

Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen: Verteidiger Willi Orban von RB Leipzig hat sich im Viertelfinale des DFB-Pokals offenbar schwerer verletzt. Der ungarische Fußball-Nationalspieler war beim 2:0 gegen den VfL Wolfsburg in der Halbzeit ausgewechselt worden. "Willi hat sich am Handgelenk verletzt. Es sieht so aus, als sei es gebrochen. Er hat schon nach zwei Minuten Probleme gehabt", sagte Trainer Julian Nagelsmann nach dem Spiel in der ARD.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.04.2021 | 06:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) 1 min
Bildrechte: dpa

Der Stadtrat von Halle hatte vergangene Woche Oberbürgermeister Wiegand suspendiert. Nun ist ihm diese Suspendierung offiziell überbracht worden. Wiegand hat im Rathaus vorerst Hausverbot, doch er will sich wehren.

13.04.2021 | 07:26 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 12.04.2021 16:30Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-1713012.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen