Zukunft Roboter kocht in Leipzig Nudelgerichte

Das Leipziger Start Up "DaVinci Kitchen" hat eine Roboter-Küche entwickelt. Seit November kocht sie am Neumarkt in Leipzigs Innenstadt vor allem frische Pasta-Gerichte.

DaVinci-Roboterküche Leipzig
Pastagerichte sind seine Spezialität, aber Küchen-Roboter "ROKI" kann noch viel mehr. Bildrechte: DaVinci Kitchen

"ROKI" steht in der Mitte eines sonst schlichten Ladens: Ein Roboterarm in einem Glaskasten. Vor ihm stehen drei Pfannen, die sich auf Herdplatten drehen. Hinter dem Arm: ein Kühlschrank mit Zutaten-Spendern.

Links wird die frisch geschnittene Pasta in einem kleinen Becken gekocht. Rechts werden die fertigen Gerichte in Ausgabefächer gestellt. Vick Manuel ist Mitgründer des Leipziger Start-ups "DaVinci Kitchen". Seit November kocht ihr Roboter "ROKI" für die Leipziger.

DaVinci-Roboterküche Leipzig
Gründer von "DaVinci Kitchen": Vick Manuel und Ibrahim Elfaramawy. Bildrechte: DaVinci Kitchen

Es ist definitiv ein Hingucker. Wir bekommen ganz skurrile Fragen, etwa: 'Fällt da eine Schraube rein? Kommt da ein bisschen Öl aus dem Roboter?' Das passiert natürlich nicht bei uns. Aber die Leute müssen sich daran gewöhnen. Aber nach dem ersten Gericht, wenn man sieht, das schmeckt, dann mögen die Leute den Roki auch und kommen gerne wieder.

Vick Manuel Gründer DaVinci Kitchen

Spezialität ist Pasta

Das Spezialgebiet des Roboters? Pasta-Gerichte. Die kann man sich in der App ganz nach eigenem Gusto zusammenstellen, bezahlen und bestätigen. Dann fängt "ROKI" an zu kochen - von Pasta mit Tomatensauce bis Variationen mit Trüffel. Drei bis vier Minuten braucht er dafür im Schnitt.

DaVinci-Roboterküche Leipzig
Roboterkoch "Roki" schwingt seit Herbst den Kochlöffel in der Leipziger City. Bildrechte: MDR/Raja Kraus

Das geht vor allem auch deshalb so schnell, weil ein "echter" Koch die Vorarbeit leistet. Paul Posse ist der Küchenchef. Er stellt die Zutaten für "ROKI" zusammen: "Wir müssen die Zutaten so zurechtschneiden, dass die Maschine damit zurechtkommt, und die Soßen ankochen."

Erweiterung der Speisekarte

Bei neuen Gerichten arbeitet er mit den Programmierern zusammen. Längst geht noch mehr als 'nur' Pasta: "Thai-Curry mit Reis könnten wir machen. Mit verschiedenen Gemüsesorten, frisch angebraten, Suppen. Oder auch ganz klassisch Milchreis oder andere Süßspeisen."

DaVinci-Roboterküche Leipzig
Der mechanische Koch lockt viele neugierige Blicke an. Bildrechte: DaVinci Kitchen

Ausweitung geplant

Der Küchen-Roboter "ROKI" kann noch über viele Jahre verbessert und weiterentwickelt werden, sagt Gründer Vick Manuel. Die Vision: "ROKI" zum Beispiel in Krankenhaus-Küchen bringen. Vor allem aber wünscht er sich, "dass es den 'ROKI' in dieser Form an vielen Plätzen in Leipzig gibt" - für die schnelle und unkomplizierte Mittagspause. Den Abwasch übernimmt ROKI übrigens auch.

Die Roboter-Väter Zweieinhalb Jahre lang hat das zwölfköpfige DaVinci Kitchen-Team, bestehend aus Entwicklern, Maschinenbauern und einem Koch daran gearbeitet, den Traum einer selbstständig agierenden Küche wahr werden zu lassen. Ein Jahr lang wurde die Roboterküche in Leipzig getestet. Um den Markteintritt zu ermöglichen, wurde eine Crowdinvesting-Kampagne gestartet.

Quelle: MDR(rk/lt)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalreport aus dem Studio Leipzig | 17. Januar 2022 | 16:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen