Neue Ausstellung "Rückblende" aufs Corona-Jahr 2020 im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig

1. Preis Karikatur (Der Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen): Mario Lars Ein Mann sitzt auf dem Sofa.
Mario Lars ist Preisträger bei den Karikaturisten mit einer Zeichnung zum Lockdown: Ein Mann reflektiert seine gewohnte Untätigkeit auf der heimischen Couch und sieht sich angesichts der "Corona"-Beschränkungen überraschend zum Lebensretter geadelt. Bildrechte: Mario Lars

Im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig ist seit Dienstag die Ausstellung "Rückblende 2020. Der deutsche Preis für politische Fotografie und Karikatur" im Foyer zu sehen. Rund 60 Arbeiten von Foto-Journalisten und Karikaturisten werden ausgestellt, die relevante Themen des Jahres 2020 dokumentieren und interpretieren.

Die "Rückblende" steht vor allem im Zeichen der Corona-Pandemie: Bilder aus den Krankenhäusern, bedrückende Leere auf Plätzen und an Kulturorten, geschlossene Grenze und Menschen, die auf Distanz gingen, um sich und andere zu schützen. Die Ausstellung ist bis zum 22. August in Leipzig zu sehen.

Foto von "Hygiene-Demo" in Berlin gewinnt

Den ersten Preis in der Kategorie "Bestes Foto 2020“ hat in diesem Jahr Christian Mang mit einer Aufnahme gewonnen, die die aufgeheizte Stimmung während einer sogenannten Hygienedemonstration auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin eingefangen hat.

Der Fotopreis der Rückblende 2020: Christian Mang Polizisten und Frauen stehen sich bei einer sogenannten "Hygienedemonstration" in Berlin gegenüber.
Bildrechte: Christian Mang

Ausstellung hat Tradition

Seit 2002 ist die "Rückblende" jedes Jahr fürs Publikum zugänglich und stellt die preisgekrönten Werke des Wettbewerbs für politische Karikatur und Fotografie in Deutschland aus. Veranstalter sind die Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und bei der Europäischen Union sowie der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger gemeinsam mit der Bundespressekonferenz.

Direktorin des Zeitgeschichtlichen Forums, Dr. Uta Bretschneider, zeigt auf die Fotografien von Geflüchteten aus dem Camp Lesbos.
Die Direktorin des Zeitgeschichtlichen Forums, Dr. Uta Bretschneider, zeigt auf die Fotografien von Geflüchteten aus dem Camp Lesbos, die auch zur Ausstellung gehören. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR/hf/sm

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | im Programm | 28. Juli 2021 | 11:22 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen